Liebeskummer? Wie verarbeitet man am besten eine Trennung?
Liebeskummer: Wie Sie eine Trennung verarbeiten
18 Jun 2012 Autor:

Bei einer Trennung leidet gerade der Verlassene oftmals sehr stark unter dem Verlust des Partners. Häufig möchte man sich in der Zeit kurz nach der Trennung nur noch hängen lassen, keine Freunde mehr treffen und sich nur noch zuhause verkriechen. Wichtig in dieser schwierigen Zeit ist jedoch, genau dies zu vermeiden und das Gegenteil zu tun: Sich nämlich nicht nur hängen zu lassen und eventuell in einem Gedankenkreisel zu verfangen. Denn nur so lässt sich der Liebeskummer und die Trennung verarbeiten. Natürlich darf um die verlorene Liebe getrauert werden, das ist sogar in einem bestimmten Rahmen auch sehr wichtig. Mit einigen hilfreichen Tipps lässt sich die Zeit nach der Trennung leichter verarbeiten, um das Leben bald wieder in vollen Zügen genießen zu können.
 

Tipp 1: Den Alltag leichter bewältigen

Unmittelbar nach der Trennung ist der Liebeskummer und die Trauer manchmal so groß, dass der Alltag nur noch sehr schwer bewältigt werden kann und der eigene „Schmerz“ der ständige Begleiter ist. Falls der Alltag schwer fäll, sollte es jedoch nicht darin enden, den Beruf zu vernachlässigen oder den Haushalt verkommen zu lassen. Besser ist es, nur in kleinen Schritten zu planen, was heißt, sich jeden einzelnen Tag kleine Meilensteine vorzunehmen, anstatt lange vorauszuplanen. Auch Arbeiten im Haushalt können in kleine, einzelne Schritte aufgeteilt werden. Ferner ist es wichtig, sich nicht immer und überall von der Trauer überwältigen zu lassen. Übermannt der Schmerz beispielsweise während der Arbeit, helfen oftmals gewisse Selbstkontrollen wie „Im Augenblick passt es nicht, dass ich traurig bin, aber später nehme ich mir Zeit und grüble wieder und darf traurig sein“.
 

Tipp 2: Aktiv die Trennung verarbeiten

Lenken Sie sich ab!

Lenken Sie sich ab! (Foto: Mimar Sinan; Lizenz: cc.by)

Auch wenn es vielleicht nicht leicht fällt, sollte dennoch nach einer Trennung viel für das eigene „ich“ und für die eigenen Wünsche und Bedürfnisse getan werden. Sport zum Beispiel ist nicht nur gesund, sondern macht auch attraktiv. Zudem schüttet der Körper dabei Serotine (Glückshormone) aus, die quasi wie Medizin gegen Liebesschmerz helfen. Fühlt man sich attraktiv und gesund, steigt ganz automatisch auch das Selbstwertgefühl – was in dieser Situation natürlich sehr wichtig ist. Weiterhin eignen sich auch Hobbys hervorragend, um eine Trennung verarbeiten zu können. Manchmal werden gewisse Dinge, die man schon lange ausprobieren wollte, vor sich hergeschoben, wie beispielsweise ein Tanzkurs oder ein Bastelkurs … genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, damit anzufangen.
 

Tipp 3: Alte Freundschaften pflegen oder neue hinzugewinnen

Um die Trennung verarbeiten zu können, ist es enorm wichtig, gute Bekannte oder Freunde um sich zu haben. Wurden während der Partnerschaft alte Freundschaften etwas vernachlässigt, sollten diese wieder intensiviert werden. Allerdings ist es auch von Vorteil, neue Menschen kennenzulernen, um so den Freundeskreis zu erweitern. Denn Freunde geben Halt, trösten und stehen in schwierigen Zeiten zur Seite. Sofern der Freundeskreis bis zum Zeitpunkt der Trennung aus Bekannten des Ex-Partners bestanden hat, sollte auf alle Fälle ein neuer, eigener Bekanntenkreis aufgebaut werden. Dazu eignen sich vor allem Vereine, Kurse oder auch durch häufiges Ausgehen lassen sich recht leicht neue Bekanntschaften schließen. Zudem bietet das Internet etliche Singlebörsen an, bei denen sich viele Menschen finden lassen, welche sich in der gleichen Situation befinden.
 

Tipp 4: Veränderungen lassen leichter vergessen

Sofern noch Dinge vorhanden sind, welche zu sehr an den Ex-Partner erinnern und ständig neuen Liebeskummer auslösen, sollte sich schleunigst von diesen Dingen getrennt werden. Manchmal reicht dies aus, manchmal braucht man jedoch ein neues Umfeld: Neue Tapeten oder andere frische Farben in der Wohnung, Möbel umstellen oder neue Accessoires helfen dabei, Vergangenes loszulassen und Raum für Neues zu schaffen.
 

Tipp 5: Den Weg zum neuen Partner freimachen

Wieder auf Wolke 7 schweben

Wieder auf Wolke 7 schweben (Foto: dotcompals; Lizenz: cc.by)

So schlimm eine Trennung auch sein mag – auf Dauer möchte dennoch wohl niemand alleine bleiben. Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, so dass man sich für eine neue Beziehung wieder öffnen kann – und auch möchte. Natürlich kann hierbei der Zufall etwas unter die Arme greifen und neues Glück bringen. Doch begibt man sich bewusst auf Partnersuche, bieten sich einige gute Möglichkeiten. Oft finden sich neue Partner bei ausgeübten Hobbys in Vereinen oder sonstigen Freizeitaktivitäten, beim Ausgehen oder auch über teils kostenlosen Singlebörsen und direkte Partnervermittlungen im Internet. Besonders für Singles, die beruflich recht eingespannt sind oder für diejenigen, die eher schüchtern und kontaktscheu sind, eignen sich solche bestens. Das Internet bietet hierzu zahlreiche Möglichkeiten, einen neuen Partner zu finden, um wieder auf „Wolke 7“ schweben zu können.

Kommentar verfassen

TESTSIEGER „Singlebörsen“

Anmeldung
Kostenlos
Anzahl Mitglieder
Ca. 3.0 Mio.
Durchschnittsalter
25-45 Jahre
Testurteil (8,2/10)

TOP 5 Ranking „Singlebörsen“

8,2 Punkte
8,2 Punkte
7,9 Punkte
7,8 Punkte
7,8 Punkte

SONDERAKTION: Gratis Premium-Zugang

Sichern Sie sich jetzt einen 7-Tage Gutschein für die Premium-Mitgliedschaft bei Single.de! Jetzt zugreifen und losflirten!

Folge uns auf Twitter!


Aktuelle Umfrage

Was ist für Sie das Wichtigste in einer Beziehung?

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Artikel-Empfehlungen

charmed.by hat vor einigen Jahren bereits die Runde gemacht und…

Nachdem wir letzte Woche auf ein Online-Dating News Round-Up verzichtet…

Die kostenlose Singlebörse & Community Jappy erneuert seit dem 12….

Auch in der neuen Kalenderwoche haben wir erneut einige Neuigkeiten…

Anbieter empfehlen / Fragen & Anregungen

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu unserem Angebot? Sie vermissen einen Anbieter?
» info@kostenlose-singleboersen.com