Wie Sie unechte Profile erkennen
Rentner in der Liebesfalle – 60.000€ futsch
12 Aug 2015 Autor:

Dating und Flirten über das Internet ist heute so einfach wie Kaffee kochen. Lediglich ein kurze Registrierung, der Upload eines Bildes und das Ausfüllen des eigenen Profils muss gemeistert werden, um online auf die Suche nach einem möglichen Partner beziehungsweise einer möglichen Partnerin zu gehen. Was soll da also schon schief gehen?

Leider meinen es nicht alle Singles, die online flirten, es ernst mit der Suche nach dem Traumprinzen oder der Traumprinzessin. Diese unseriösen Profile nennt man in Fachkreisen auch Faker oder Scammer. Und letztere Gruppe hat es vor allem auf Ihr Geld abgesehen. Jüngst hat es nach einen Bericht des Berliner Kuriers einen 67 Jahre alten Rentner erwischt, bei dem die Liebesfalle zugeschnappt hat.

Insgesamt wurde das Opfer um 60.000€ erleichtert. Insgesamt haben ihn vier junge Frauen, die ebenfalls online auf einer Dating-Plattform angemeldet waren, um sein Erspartes gebracht. Nun fragen Sie sich vielleicht: Weshalb fällt der Mann gleich VIERMAL auf Scammer und Faker herein. Wir versuchen etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

Neuland Online-Dating: Fallen und Stolpersteine sind unbekannt

Fakes sicher erkennen

Fakes erkennen (Foto: Orin Zebest, Lizenz: cc.by)

Auch wenn wir nicht in den Kopf des Rentners hineinschauen können, wollen wir vier mögliche Gründe nennen, wie es zu einem so unglaublichen Fall kommen kann. Fangen wir beim Naheliegenden an: Unwissenheit.

Die Wahrscheinlichkeit betrogen zu werden, steigt mit der Unwissenheit hinsichtlich einiger Gegebenheiten (in diesem Fall) innerhalb des Online-Datings. Grundsätzlich sollte man neuen Dingen gegenüber offen sein und eine gesunde Portion Pioniergeist mitbringen. Gleich mit Angst einer neuen Sache zu begegnen ist sicherlich keine gute Herangehensweise. Nichts desto trotz sollte man gewisse Risiken kennen, um diese souverän umgehen zu können.

In dem besagten Fall nehmen wir an, dass es die ersten Gehversuche des Rentners innerhalb der Welt des Online-Datings war. Er kannte schlicht und einfach nicht die Gefahren, die sich ergeben können. Was dem Betroffenen auf jeden Fall zugesprochen werden kann, ist ein unerschütterliches Vertrauen. Wahrscheinlich jedoch auch gepaart mit einer Portion Verzweiflung.
 

Verzweiflung, Hoffnung, Wünsche, Sehnsüchte & Verblendung

Und damit sind wir auch schon beim nächsten Punkt: Verzweiflung und die Hoffnung auf eine Partnerschaft. Innerhalb des Interviews sagte der Rentner, dass er nach dem Tod seiner Frau nicht länger alleine sein wollte. Das fortgeschrittene Alter spielt auch eine gewisse Rolle – wenn auch keine entscheidende.

Was passiert, wenn Singles zwanghaft auf der Suche sind, jegliche Wünsche hinter der Erfüllung Ihres Wunsches einstellen? Was passiert, wenn ein Mann von über 60 Jahren in einer solchen Situation von jungen, attraktiven Frauen angeflirtet wird. Der erste Reflex sollte natürlich sein: Aufgepasst, hier stimmt etwas nicht. So sehen es alle Personen, die neutral und unbeeinflusst eine solche Situation beurteilen sollten.

Anders ist es jedoch bei Personen die erstens in der Situation stecken (keinen Partner, eine gewisse Verzweiflung) und die Sehnsucht nach einer Partnerin hegen. Kommt nun auch noch ein wahrgewordener Traum von einer 20-jährigen Frau hinzu, die sich für einen begeistern kann, kann es schnell passieren, dass durch diese ganzen Punkte der Kopf abschaltet und nur noch das Herz entscheidet.
 

Kommt Geld ins Spiel? AUFPASSEN!

Das Herz wird einem niemals sagen: „Pass auf Dein Geld auf, Junge!“ Nein, das Herz wird sagen: „Sei ein Gentleman und helfe Deiner zukünftigen Partnerin.“ oder „Zeig Deiner zukünftigen Partnerin dass Du trotz Deines Alters, für Deine Frau sorgen kannst.“ Auch will das spätere Opfer nicht Gefahr laufen, durch Geld eine mögliche Partnerschaft zu gefährden.

An dieser Stelle müssen wir jedoch ganz schnell STOPP! rufen. Sobald das Thema Geld innerhalb der ersten Monate einer Beziehung ins Spiel kommt, dürfen Sie sehr wohl – ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen – NEIN sagen. Glauben Sie uns: Ihre zukünftige Partnerin, die es ehrlich mit Ihnen meint, wird Sie auch mögen, wenn Sie keine 5.000€ für Möbel ausgeben. Sie wird Sie auch mögen, wenn Sie nicht so viel Geld haben und für Geschenke ausgeben können. Ebenso sollten Sie nicht auf die üblichen Maschen wie Krankheitsfälle in der Familie, fehlendes Geld für ein Flugticket oder ähnliches hereinfallen. Entscheiden Sie in solchen Fällen mit dem Kopf – und nicht mit dem Herzen. Auch wenn es Ihnen unheimlich schwer fällt.
 

Bilderquelle: pixabay.com

Kommentar verfassen

TESTSIEGER „Singlebörsen“

Anmeldung
Kostenlos
Anzahl Mitglieder
Ca. 3.0 Mio.
Durchschnittsalter
25-45 Jahre
Testurteil (8,2/10)

TOP 5 Ranking „Singlebörsen“

8,2 Punkte
8,2 Punkte
7,9 Punkte
7,8 Punkte
7,8 Punkte

Folge uns auf Twitter!


Aktuelle Umfrage

Als Single allein in den Urlaub?

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Artikel-Empfehlungen

charmed.by hat vor einigen Jahren bereits die Runde gemacht und…

Nachdem wir letzte Woche auf ein Online-Dating News Round-Up verzichtet…

Die kostenlose Singlebörse & Community Jappy erneuert seit dem 12….

Auch in der neuen Kalenderwoche haben wir erneut einige Neuigkeiten…

Anbieter empfehlen / Fragen & Anregungen

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu unserem Angebot? Sie vermissen einen Anbieter?
» info@kostenlose-singleboersen.com