Tinder App: Neuigkeiten & Infos zur mobilen Flirt-App
Tinder Plus: Tinder führt Premium-Mitgliedschaft ein
16 Mrz 2015 Autor:

Ab sofort bietet die erfolgreiche Dating App „Tinder“ kostenpflichtige Zusatzfunktionen. Die Höhe der Kosten hängt hierbei jedoch nicht von dem gebuchten „Tinder Plus“ Paket ab. Nein, es zählen Faktoren wie das Alter und das Herkunftsland.

Bereits seit einiger Zeit wird vermutet, dass die Tinder App (hier geht es zum Test) ein Premium-Modell einführt. Dieser Schritt ist auch aus unserer Sicht sehr naheliegend, wurde doch in den letzten zwei Jahren die Mitgliederanzahl extrem gesteigert. Die kritische Masse ist nun nicht nur in den USA schon lange erreicht, sondern auch in den meisten europäischen Ländern.

Die kostenpflichtige Mitgliedschaft trägt den Namen „Tinder Plus„. Leider gibt es keine offizielle Kostenaufstellung, jedoch zahlen anscheinend über 28-jährige in Deutschland 14,99€ pro Monat, um die Plus-Funktionen nutzen zu können.

Mitglieder, die jünger sind, müssen 4,99€ pro Monat auf den Tisch legen, um die noch überschaubaren Plus-Features anwenden zu können. Zu diesen Funktionen zählen:

  • Die letzte Wischgeste rückgängig machen
  • Den eigenen Standort verändern
  • Werbeanzeigen ausblenden

Besonders die an erster Stelle genannte Premium-Funktion ist sicherlich für den ein oder anderen Nutzer der Tinder App von Interesse. Hat man im Eifer des Gefechts zum Beispiel zu voreilig einen gutaussehenden Mann oder eine hübsche Frau „weggewischt“, kann dieser Vorgang zukünftig mit der „Undo“ Funktion rückgängig gemacht werden.

Übrigens: Nach Aussage einer Tinder Sprecherin wird auch in anderen Ländern dieses Preismodell Einzug finden. So muss ein 30-jähriger in den USA lebender Amerikaner 19,99$ pro Monat zahlen. Jüngere Nutzer hingegen nur 9,99$. In Entwicklungsländern soll das Plus-Angebot circa 3$ im Monat kosten.

Unserer Meinung ist hiermit zuerst ein zaghafter Schritt in Richtung Premium-Modell innerhalb der Tinder App vorgenommen worden. Weitere könnten folgen. So wäre vorstellbar, dass ein nichtzahlender Basis-Nutzer lediglich 100 Wischgesten pro Tag ausführen dürfte beziehungsweise eine bestimmte Anzahl von vorgeschlagenen Mitglieder „wegwischen“ darf. Diese Grenze ließe sich nur mit einem Premium-Account aufheben. Hierbei handelt es sich natürlich nur um Spekulationen, jedoch könnte das der nächste wirtschaftliche Evulotionsschritt von Tinder sein. Aber wie heisst es so schön: „Abwarten und Tinder spielen“…äh, wir meinen „Tee trinken“.

Kommentar verfassen

TESTSIEGER „Singlebörsen“

Anmeldung
Kostenlos
Anzahl Mitglieder
Ca. 3.0 Mio.
Durchschnittsalter
25-45 Jahre
Testurteil (8,2/10)

TOP 5 Ranking „Singlebörsen“

8,2 Punkte
8,2 Punkte
7,9 Punkte
7,8 Punkte
7,8 Punkte

Folge uns auf Twitter!


Aktuelle Umfrage

Wie viele "ernste" Beziehungen hatten Sie bisher?

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Artikel-Empfehlungen

charmed.by hat vor einigen Jahren bereits die Runde gemacht und…

Nachdem wir letzte Woche auf ein Online-Dating News Round-Up verzichtet…

Die kostenlose Singlebörse & Community Jappy erneuert seit dem 12….

Auch in der neuen Kalenderwoche haben wir erneut einige Neuigkeiten…

Anbieter empfehlen / Fragen & Anregungen

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu unserem Angebot? Sie vermissen einen Anbieter?
» info@kostenlose-singleboersen.com