Prime-Date.de - Partnersuche für Beziehungen mit Niveau
Letztes Update: 20.12.2015 // Autor: Singlebörsen-Analyst M. Kuhr  

So bewerten unsere Leser Prime-Date

Prime-Date.de im Test: Die Partnervermittlung in der Detail-Analyse 2.40/5 Sterne, 5 Stimmen

Der Dating-Anbieter “Prime-Date.de” (ursprünglich ein Adult- bzw. Casual-Dating Anbieter) hat sich mittlerweile im deutschen Dating-Markt als Partnervermittlung positioniert. Innerhalb der Anmeldung merkt man es dem Portal jedoch noch an, woher es ursprünglich kommt. Auch wenn die Aufmachung seriös wirkt, findet man hier immer noch ein paar ungezwungene und lockere Bekanntschaften. Für Frauen ist der komplette Dienst übrigens kostenfrei.
zur Prime-Date.de - Startseite
Link zur Webseite:
Gründungsjahr:
2010
Anzahl registrierte Mitglieder:
Ca. 600.000 registrierte Mitglieder
Durchschnittsalter:
30-45 Jahre
Frauen- / Männerverhältnis:
55% Frauen / 45% Männer
Kosten:
Ab 19,90€ / Monat
Testurteil:
„Befriedigend“ (6,5 / 10 Punkten)

Zusammenfassung des Tests zur Partnervermittlung Prime-Date.de

Kurzfazit
Die Partnervermittlung „Prime-Date.de“ wurde Mitte 2010 gegründet und war nach Livegang zunächst ein Anbieter für Casual- beziehungsweise Adult-Dating. Bedeutet: Es wurden nicht nur Lebenspartnerschaften, sondern auch lockere und zwanglose Abenteuer vermittelt. Nun wurde jedoch diese Zwitterlösung aufgegeben und man hat sich auf die Vermittlung von Traumpartnern spezialisiert.

Anders als bei anderen Partnervermittlungen muss man bei „Prime Date“ keinen langen und zeitraubenden Persönlichkeitstest ausfüllen. Die Anmeldung inklusive der Abfrage von Vorlieben und den eigenen Eigenschaften hat nur wenige Minuten in Anspruch genommen. Auf Basis dieser eigenen Angaben und der Beantwortung der Fragen wie zum Beispiel der Traumpartner aussehen soll oder welche Schulabschluss dieser haben sollte, werden mögliche Partnervorschläge ermittelt.

Auf der persönlichen Startseite (nachdem man sich eingeloggt hat) werden eventuell erhaltene Nachrichten und neue Partnervorschläge angezeigt. Die Partnervorschläge beinhalten auch ein Übereinstimmungs-Faktor. Je höher dieser ist, desto besser soll das angezeigte Mitglied passen.
Sollten die angezeigten Partnervorschläge nicht passen, kann man auch selbst auf die Suche gehen. Ebenfalls auf der Startseite findet man eine Suchbox in der die eigenen Sucheinstellungen aufgeführt sind. Diese Sucheinstellungen kann man ganz einfach selbst abändern (Alter, Wohnort, Interessen / Intention, Figur, etc.).

Etwas verwirrend: Als Frau kann man grundsätzlich (nach unseren Testeindrücken) kostenlos alle Funktionen nutzen. Nichts desto trotz wird an einigen Stellen die Premium-Mitgliedschaft beworben. Hier fragen wir uns natürlich: Was bringt uns als weibliches Mitglied diese kostenpflichtige Mitgliedschaft? Als Mann muss man übrigens zahlen – hier macht der Hinweis durchaus Sinn.

Weiterhin lassen Sie sich bitte nicht durch die fortwährende Einblendung des Hinweises „Sie haben eine neue Nachricht erhalten »jetzt lesen“ irritieren. Diese Einblendung erscheint auch dann, wenn sie keine Nachricht erhalten haben. Wir verstehen diesen Hinweis als Werbung für die Premium-Mitgliedschaft.

Insgesamt wirkt „Prime-Date“ sehr aufgeräumt, jedoch hat diese Plattform ein paar logische Schwächen. Ebenso hat uns verwundert, dass man bei Prime-Date kein eigenes Bild hochladen kann. Nichts desto trotz kann man (besonders als Frau) hier sein Glück versuchen, wenn man über diese Eigenheiten hinwegsehen kann – immerhin ist der Service für alle Frauen kostenlos.

Gesamteindruck & Flirt-Potential
Ende Dezember 2015 war es wieder soweit: Prime-Date musste sich wieder in unserem Test beweisen. Die Stärken als auch Schwächen wurden gefunden. Im Endeffekt konnten wir mit gutem Gewissen die Wertung“Befriedigend“ (6,5 von 10 möglichen Punkten) vergeben.

Singlebörsen-Analyst M. Kuhr meint: „Damals noch ein Anbieter für Casual-Dates hat sich Prime-Date nun auf die Vermittlung von Lebenspartner spezialisiert. Besonders Frauen wird es freuen, dass für das weibliche Geschlecht alles kostenlos ist.
Vergleichbare Partnervermittlungen
Testbericht von LOVEPOINT ansehen     Hier finden Sie den Test zu ElitePartner     Zur Detailanalyse von PARSHIP     Wie hat die Partnervermittlung PARWISE abgeschnitten? Hier finden Sie die Antwort

Die Prime-Date Kosten und Vertragskonditionen

Kostenlose Nutzung möglich
Prime-Date lässt sich für Frauen kostenlos nutzen. Männer benötigen für z.B. die Nachrichtenfunktion eine Premium-Mitgliedschaft.

Die Premium-Mitgliedschaft wird von Männern benötigt, um grenzenlos mit möglichen Traumpartnern zu kommunizieren (oder um erhaltene Nachrichten zu lesen).
HINWEIS: Auch Frauen erhalten an unterschiedlichen Stellen bei Prime-Date einen Hinweis, sich für die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft zu entscheiden. Das ist in unseren Augen jedoch nicht notwendig.

Kosten der Premium-Mitgliedschaft
Möchte man als Mann alle Funktionen ohne Beschränkung nutzen, fallen folgende Kosten bei Buchung einer Premium-Mitgliedschaft an:
Tarif mit 3 Monat Vertragslaufzeit: € 39,90 ,- / Monat
Tarif mit 6 Monat Vertragslaufzeit: € 29,90 ,- / Monat
Tarif mit 12 Monat Vertragslaufzeit: € 19,90 ,- / Monat

Mögliche Zahlungsweisen: Lastschrift / Bankeinzug, Kreditkarte (Visa & MasterCard)

ACHTUNG: Wenn Sie das gewählte Paket nicht rechtzeitig kündigen, wird dieses automatisch verlängert. Und hier der Haken: Das 3 Monats-Abo verlängert sich in ein 6-Monats-Paket zu je 49,90 pro Monat. Das 6-Monats-Abo und 12 Monats-Abo verlängert sich in ein 12-Monats-Abo zu je 33€ pro Monat. Das ist in unseren Augen leider etwas undurchsichtig und nicht besonders kundenfreundlich.

Vertragskonditionen
Premium-Mitgliedschaft verlängert sich automatisch
Undurchsichtige Vertragsbedingungen

Auf Prime-Date kann man sich als Frau frei bewegen und muss keine Premium-Mitgliedschaft abschließen – so hat sich es für jedenfalls innerhalb unserer Tests dargestellt. Als Mann wird man jedoch, möchte man ernsthaft auf die Suche nach seinem Traumpartner gehen, zur Kasse gebeten. So muss man zum Beispiel für das Lesen von Nachrichten zahlen. Die Premium-Mitgliedschaft hat unterschiedliche Laufzeiten und muss, sofern sich diese Mitgliedschaft nicht wieder verlängern soll (das tut sie nämlich bei Nicht-Kündigung), schriftlich gekündigt werden. Hierzu schreibt Prime-Date in ihren AGB:

(3) Der Zugang zu der kostenpflichtigen Kontaktaufnahme gem. Artikel 2 (5) und das entsprechende Vertragsverhältnis gem. Artikel 3 (3) verlängert sich nach Ablauf des gekauften Zugangszeitraumes automatisch um den gewählten oder genannten Zugangszeitraum (z.B. 3 oder 6 Monate), wenn der Kunde nicht sechs Wochen vor Ablauf des Zugangszeitraumes oder, sofern beim Kauf des kostenpflichtigen Zugangs eine andere Frist genannt wurde, innerhalb der genannten Frist kündigt.

(4) Die Kündigung der kostenpflichtigen Mitgliedschaft bedarf zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform (eigenhändige Unterschrift) und ist per Fax an die Prime Online GmbH zu senden. Alle weiteren Informationen zum Kündigungsprozess sind auf der Website von Prime-Date im Bereich „Häufige Fragen“ angegeben.

Wie bereits oben dargestellt, verlängert sich das 3-, 6- und 12-Monats-Paket in preislich abweichende Mitgliedschaften in der Folgevertragslaufzeit. Das ist nicht besonders kundenfreundlich und wenig transparent. Von daher empfehlen wir dringend, nach Buchung eines Premium-Pakets vor Ablauf der Kündigungsfrist zu kündigen.

Die kompletten Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie unter folgendem Link: http://www.prime-date.de/agb

Kostenpflichtige Funktionen („Premium-Mitgliedschaft“)
Folgende Funktionen erhält man mit Buchung der Prime-Date Premium-Mitgliedschaft:
Unbegrenzt Nachrichten schreiben
Alle erhaltenen Nachrichten lesen
Kontaktgarantie
Erhöhte Sichtbarkeit des eigenen Profils
Sofortige Benachrichtigung bei neuen Mitgliedern
Gesamteindruck & Flirt-Potential
Bewertung