C-Affair.de - Your Casual Dating Site
Letztes Update: 23.03.2016 (Dieser Test wird derzeit überarbeitet) // Autor:   

So bewerten unsere Leser C-Affair

C-Affair.de im Test: Das Sexpartner-Portal in der Detailanalyse 2.90/5 Sterne, 20 Stimmen

Das Sexpartner- beziehungsweise Casual-Dating Portal “C-Affair” sollte besonders Leute ansprechen, die sich eine Beziehung ohne Verpflichtung wünschen. “C-Affair” vermittelt hierbei (ähnlich wie klassische Partnervermittlungen) mögliche Partner, die ähnliche (sexuelle) Interessen aufweisen. Als Frau kann man den kompletten Dienst kostenlos nutzen. Als Mann erhält man zwar Partnervorschläge, jedoch kann man ohne Premium-Mitgliedschaft eher wenig machen.
zur C-Affair.de - Startseite
Link zur Webseite:
Gründungsjahr:
2011
Anzahl registrierte Mitglieder:
Über 100.000 registrierte Mitglieder
Durchschnittsalter:
25-45 Jahre
Frauen- / Männerverhältnis:
41% Frauen / 59% Männer
Kosten:
Premium-Mitgliedschaft ab 19,90€ / Monat
Testurteil:
„Befriedigend“ (6,2 / 10 Punkten)

Zusammenfassung des Tests zum Seitensprung-Anbieter C-Affair.de

Kurzfazit
Das Casual-Dating Portal „C-Affair“ spricht Nutzer an, welche an „Beziehungen ohne Verpflichtungen“ interessiert sind. Hierbei zeigt das Sexpartner-Portal „C-Affair“ einen diskreten Mittelweg zwischen einer festen Beziehung und einem One-Night-Stand auf. Wer also Abwechslung sucht, zeitlich (oder beruflich) komplett eingespannt ist, keine Beziehung wünscht, jedoch sich nach körperlicher Nähe sehnt, ist bei C-Affair richtig aufgehoben.

Die Anmeldung ist recht schnell durchlaufen. Es werden hierbei nur die notwendigsten Daten abgefragt, so dass man hier relativ anonym unterwegs ist. Das eigene Bild, welches man bei C-Affair einstellen kann, ist je nach eigenem Sicherheitsbedürfnis ausreichend geschützt. Warum? Ganz einfach: Hier gibt man das Bild selektiv pro Nutzer frei. Hierzu ein Textausschnitt unter den eigenen Einstellungen:

Zum Schutz Ihrer Privatsphäre sind die von Ihnen hochgeladenen Fotos für Ihre Kontakte zunächst nur verschwommen sichtbar. Wenn Ihre Fotos von Anfang an für alle Kontakte sichtbar sein sollen, dann entfernen Sie den Haken in dem Kästchen oben.

Mögliche Seitensprünge und Sexpartner werden einem auf Basis der eigenen Angaben vermittelt. Als Basis-Mitglied werden die Partnervorschläge alle 24 Stunden neu ermittelt und „alte“ Vorschläge entfernt. Als Premium-Mitglied hat man es etwas einfacher – hier bleiben Kontaktvorschläge unbegrenzte Zeit in der Vorschlagsliste (bis man diese eigenständig entfernt hat). Vorteil: So geht einem kein potentieller Partner durch die Lappen.

Der Nachrichtenversand ist für Basis-Mitglieder (wie gewohnt) nicht möglich. Ebenso das Lesen von erhaltenen Nachrichten ist ein Exklusivrecht von Premium-Mitgliedern. Die Besucher des eigenen Profils werden für Basis-Nutzer verschwommen dargestellt. Diese Einschränkungen gelten übrigens nur für das männliche Geschlecht. Frauen flirten hier nämlich komplett kostenlos!

Möchte man bei C-Affair schnell einen möglichen Sexpartner oder Seitensprung finden, muss man sich als Mann schon für die Premium-Mitgliedschaft entscheiden. Als Frau hingegen kann man alle Funktionen nutzen und hat eine große Auswahl an (willigen) Männern.

Gesamteindruck & Flirt-Potential
Auf Grundlage unseres zuletzt durchgeführten Tests im Dezember 2015 haben wir C-Affair.de mit „Befriedigend“ (6,2 von 10 möglichen Punkten) bewertet. C-Affair.de kann sich als reines Casual Dating Portal sehen lassen, hat jedoch mit Ihren 100.000 Nutzern in Deutschland eine doch recht überschaubare Anzahl von registrierten Mitgliedern.
Weitere Sexpartner-Portale im Test
C-date.de   •   FirstCasual.com   •   erovie.de.de   •   meet2cheat.de

Sicherheit und Seriosität von C-Affair

Vermittlungsverfahren, Anzahl Fakes, Diskretion
Die Sexpartner- bzw. Casual-Dating Seite „C-Affair“ setzt auf das in diesem Segment beliebte Konstrukt der Partnervermittlung. Bedeutet: Man gibt selbst seine Vorlieben, Eigenschaften und Rahmendaten (Alter, Größe, Herkunft, etc.) an, um darauf aufbauend mögliche Partnervorschläge zu erhalten.
Die erhaltenen Partnervorschläge waren innerhalb unserer Tests hinsichtlich der Menge und Auswahl zwar sehr überschaubar, jedoch auch bezüglich der von uns angegebenen Daten passend.

Die Anzahl der scheinbar unechten Profile war (für dieses Segment betrachtet) gering. Sollte man ein unechtes Profil dabei sein, kann man dieses an die Betreiber von C-Affair melden. Wie gehabt sollte man jedoch beachten, dass es sich bei unseren Tests lediglich um eine Mitglieder-Stichprobe handelt. Die tatsächliche Anzahl unechter Profile können wir (und das gilt unabhängig von den getesteten Sexpartner-Anbietern) nie mit Gewissheit korrekt bestimmen. Deshalb gilt auch hier: Gehen Sie mit einer gewissen Vorsicht vor und vertrauen Sie auf Ihr Bauchgefühl. Kommt Ihnen etwas unsicher oder „spanisch“ vor, halten Sie sich lieber etwas zurück.

Die „C-Affair“ Kosten und Vertragskonditionen

Kostenlose Nutzung möglich
C-Affair kann ausschließlich von Frauen kostenlos genutzt werden. Männer müssen zahlen!

Als Mann muss man sich für eine Premium-Mitgliedschaft entscheiden, sofern man alle Funktionen (unter anderem die Nachrichten-Funktion) nutzen möchte.

Kosten der Premium-Mitgliedschaft
3 Monat Premium-Mitgliedschaft – € 39,90 / Monat
6 Monat Premium-Mitgliedschaft – € 29,90 / Monat
12 Monat Premium-Mitgliedschaft – € 19,90 / Monat

Als Zahlungsart wird Lastschrift oder Kreditkarte (MasterCard, VISA) akzeptiert. Sofern die Premium-Mitgliedschaft nicht gekündigt wird, verlängert sich der abgeschlossene Premium-Vertrag nach Ende der Mindestvertragslaufzeit erneut um die gewählte Laufzeit.
Vertragskonditionen
Moderate Kündigungsfrist von 2 Wochen
Bei Nichtkündigung wird der Vertrag automatisch verlängert

Beim Sexpartner-Portal „C-Affair“ wird der abgeschlossene Premium-Vertrag automatisch um die initial gewählte Laufzeit verlängert, sofern man nicht spätestens 14 Tage vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit schriftlich kündigt. Hierzu schreibt „C-Affair“ in Ihren AGB:

Die Kündigung der Premium-Mitgliedschaft ist nur dann wirksam, wenn sie durch ausdrückliche Erklärung in Schriftform erfolgt. Für eine eindeutige Zuordnung und zum Schutz vor Missbrauch ist es in jedem Fall zwingend erforderlich, dass der Kunde im Kündigungsschreiben seinen vollständigen Namen, seine bei C-Affair registrierte Email-Adresse und seinen Sicherheitscode nennt.

Wir empfehlen (unabhängig vom Anbieter) immer eine Kündigung per Einwurf-Einschreiben! Hiermit sind Sie auf der sicheren Seite, sollte es doch mal zu Schwierigkeiten kommen.

Alle Informationen hinsichtlich des Vertrags sind in den “Allgemeinen Geschäftsbedingungen” zu finden.

Kostenpflichtige Funktionen
Alle aufgeführten Funktionen können von männlichen Profilen mithilfe der Premium-Mitgliedschaft von C-Affair.de genutzt werden.
Nachrichten schreiben & versenden
Nachrichten lesen & beantworten
Profile komplett einsehen
Freigegebene Fotos ansehen
Komplette (freigegebene) erotische Galerie ansehen
Kontakte abspeichern
Unbegrenzte Speicherdauer von Partnervorschlägen
Kontakte & Nachrichten permanent abrufbar
Kontakte zu Favoriten hinzufügen
Gesamteindruck & Flirt-Potential
Bewertung