FirstCasual.com - Die erste Adresse für Casual Dates
Letztes Update: 07.02.2014 // Autor:   

So bewerten unsere Leser FirstCasual

FirstCasual.com im Test: Das Sexpartner-Portal in der Detailanalyse 3.06/5 Sterne, 17 Stimmen

Das Sexpartner-Portal beziehungsweise der Casual-Dating Anbieter “First Casual” positioniert sich als niveauvoller und diskreter Ableger der bekannten Adult-Dating Plattform “First Affair” mit Vermittlungsprinzip. Heißt: Man kann als (als Basis-Mitglied) nicht die komplette Mitglieder-Datenbank durchsuchen, sondern es werden von “First Casual” passende Partner vorgeschlagen. Für Frauen ist die komplette Plattform inklusiver aller Funktionen kostenfrei. Männer benötigen für die meisten Funktionen die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft.
zur FirstCasual.com - Startseite
Link zur Webseite:
Gründungsjahr:
2011
Anzahl registrierte Mitglieder:
Über 380.000 registrierte Mitglieder
Durchschnittsalter:
35-50 Jahre
Frauen- / Männerverhältnis:
46% Frauen / 54% Männer
Kosten:
Premium-Mitgliedschaft ab 19,99€ / Monat
Testurteil:
„Befriedigend“ (6,0 / 10 Punkten)

Zusammenfassung des Tests zum Sexkontakte-Portal FirstCasual

Kurzfazit
Die Casual-Dating Börse bzw. das Sexpartner-Portal „FirstCasual“ (auch „First Casual“ geschrieben) ist aus dem Hause der Netforge GmbH & Co. KG – die Macher und Verantwortlichen des ebenfalls in Deutschland bekannten Sexpartner-Portals „First Affair“.
Bei „First Casual“ kann man sich kostenlos anmelden. Während der Anmeldung gibt man unterschiedliche Angaben zur eigenen Person als auch zu den eigenen sexuellen Vorlieben an. Nachdem man die Anmeldung abgeschlossen hat, findet man sich auf der persönlichen Startseite von „First Casual“ wieder und erhält erste Partnervorschläge.

Diese Partnervorschläge werden für Männer verschwommen dargestellt, sofern man keine Premium-Mitgliedschaft besitzt. Als Premium-Nutzer hat man hingegen vollen Zugriff auf das jeweilige Profil, als auch die kompletten Nachrichtenfunktionen (inklusive Smiley-Funktion).

Das eigene Profil kann mit vielen Angaben zur eigenen Person versehen werden. Ebenso gibt es Freitextfelder, in den man mehr über sich preisgeben kann. Alle Texte (als auch eingestellten Bilder) werden vom „First Casual“ Team geprüft.
Ansonsten ist die Seite sehr einfach aufgebaut und auch für Neueinsteiger zu empfehlen. Die Hauptnavigation beinhaltet lediglich fünf Navigationspunkte, die alle selbsterklärend sind. Die eigenen Angaben findet man unter „Mein Profil“.

Zusammenfassend würden wir „First Casual“ als eine Sexpartner-Seite mit wenig Schnörkel beschreiben. Hier weiß man, woran man ist – immerhin geht es hier um das Thema Sex. Lediglich die Anzahl der (aktiven) Mitglieder und die Anzahl der Partnervorschläge pro Woche könnten etwas höher sein.

Gesamteindruck & Flirt-Potential
Auf Grundlage unseres zuletzt durchgeführten Tests im Februar 2014 haben wir FirstCasual.com mit „Befriedigend“ (6,0 von 10 möglichen Punkten) bewertet. FirstCasual ist eine Online-Seitensprung-Agentur, die sehr übersichtlich aufgebaut und auch für Neueinsteiger zu empfehlen ist.
Weitere Sexpartner-Portale im Test
C-date.de   •   C-Affair.de   •   erovie.de   •   meet2cheat.de   •   FirstAffair.com

Sicherheit und Seriosität von First Casual

Vermittlungsverfahren, Anzahl Fakes, Diskretion
Bei „First Casual“ werden alle Bilder, alle selbst geschrieben Texte und somit alle Profile auf Echtheit geprüft. Durch dieses Vorgehen werden bereits die meisten unechten Profile heraussortiert. Doch auch wir haben innerhalb unserer Tests ein paar Fakes gefunden – leider bleibt das bei Singlebörsen oder auch Casual Dating-Portalen nie ganz aus.

Auch hier wieder der Hinweis: Bei unseren Tests handelt es sich hinsichtlich der Echtheit der Profile lediglich um eine Stichprobe. Die tatsächliche Anzahl unechter Profile kann man (und das gilt unabhängig von den getesteten Anbietern) nie mit Gewissheit korrekt bestimmen.

Die Partnervorschläge werden übrigens auf Grundlage der eigens gemachten Angaben zur Person ermittelt. An sich waren die Partnervorschläge bei „FirstCasual“ hinsichtlich des Alters und der sexuellen Vorlieben recht passend. Nicht passende Vorschläge kann man selbstständig löschen. Als Basis-Mitglied werden die Vorschläge nach 24 Stunden automatisch gelöscht. Diese Einschränkung gibt es bei Premium-Mitgliedern nicht.

Thema Diskretion und Sicherheit: Bei „First Casual“ ist man relativ diskret unterwegs. Weder der eigene Name noch die E-Mail-Adresse sind öffentlich zugängig. Bei den selbst eingestellten Bildern sollte man jedoch beachten, dass alle Bilder für Premium-Mitglieder verfügbar sind. Man kann bei „FirstCasual“ nicht bestimmen, wer die eigenen Bilder sehen darf. Was man nun natürlich tun kann (und das wird auch von First Casual akzeptiert): Man stellt ein Foto von sich ohne Kopf ein.

Die „FirstCasual“ Kosten und Vertragskonditionen

Kostenlose Nutzung möglich
FirstCasual kann von Frauen kostenlos genutzt werden. Männer müssen für viele Funktionen jedoch zahlen.

So muss man als Mann beispielsweise die Premium-Mitgliedschaft abschließen, sofern man Nachrichten versenden, lesen oder erhaltene Nachrichten beantworten möchte.

Kosten der Premium-Mitgliedschaft
3 Monat Premium-Mitgliedschaft – € 39,99 / Monat
6 Monat Premium-Mitgliedschaft – € 29,99 / Monat
12 Monat Premium-Mitgliedschaft – € 19,99 / Monat

Als Zahlungsart wird Kreditkarte (u.a. VISA, MasterCard, AmEx), Online-Überweisung, Banküberweisung und Bareinzahlung akzeptiert. Sofern die Premium-Mitgliedschaft nicht gekündigt wird, verlängert sich der abgeschlossene Premium-Vertrag nach Ende der Mindestvertragslaufzeit erneut um die gewählte Laufzeit.
Vertragskonditionen
Relativ kurze Kündigungsfrist von 5 Werktagen
Bei Nichtkündigung wird der Vertrag automatisch verlängert

Bei „FirstCasual“ wird der abgeschlossene Premium-Vertrag um die gleiche Laufzeit automatisch verlängert, sofern man nicht mit einer Frist von fünf Werktagen vor Ablauf der Vertragszeit schriftlich kündigt. Hinsichtlich der genauen Regelung findet man in den AGB folgenden Abschnitt:

Bei der Bezahlung per Kreditkarte oder Lastschrift verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch um den gewählten Zeitraum zwei Tage vor Ablauf, wenn nicht fünf Werktage vor Ablauf des Zeitraumes der Mitgliedschaft gekündigt wird.

Für eine eindeutige Zuordnung muss die Kündigung das Pseudonym/Username des Kunden enthalten.

Wir empfehlen (unabhängig vom Anbieter) die Kündigung per Einwurf-Einschreiben vorzunehmen. Hier sind Sie auf der sicheren Seite, dass Ihre Kündigung auch den Weg ans Ziel findet.

Alle Informationen hinsichtlich des Vertrags sind in den “Allgemeinen Geschäftsbedingungen” zu finden.

Kostenpflichtige Funktionen
Alle aufgeführten Funktionen können von männlichen Profilen mithilfe der Premium-Mitgliedschaft von FirstCasual.com genutzt werden.
Nachrichten schreiben & versenden
Nachrichten lesen & beantworten
Kontaktvorschläge komplett einsehen
Kontaktvorschläge werden nicht nach 24h gelöscht
Alle Mitgliederfotos einsehen
Foto-Galerien ansehen
Livechat mit anderen Mitgliedern
Profisuche verwenden
Nach Usernamen suchen
Favoriten-Funktion nutzen
Vertrauensangebote abgeben & annehmen
Sehen, wer Sie daten möchte
Sehen, welche Mitglieder online sind
Gesamteindruck & Flirt-Potential
Bewertung