Fischkopf.de - Die Singlebörse für den Norden
Letztes Update: 27.10.2016 // Autor: Singlebörsen-Analyst M. Kuhr  

So bewerten unsere Leser „Fischkopf“

Fischkopf im Test 2016 • Eine Singlebörse für Nordlichter 3.32/5 Sterne, 100 Stimmen

Die Singlebörse “Fischkopf” überzeugt innerhalb unserer Tests hinsichtlich der Mitgliederaktivität im Norden von Deutschland. Wenig überraschend kann die Plattform jedoch südlich der Elbe nicht punkten. Wie der Name der Singlebörse schon verrät, hat man den Fokus komplett auf die Bundesländer Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und teilweise Niedersachsen & Mecklenburg-Vorpommern gelegt. Circa 300.000 Mitglieder tummeln sich bei diesem Anbieter und gehen größtenteils kostenlos auf Partnersuche.
Hier geht's zur Startseite von Fischkopf
Link zur Webseite:
Gründungsjahr:
2003
Anzahl registrierte Mitglieder:
ca. 350.000 (ein paar Fakes gefunden)
Durchschnittsalter:
23-33 Jahre
Frauen- / Männerverhältnis:
43% Frauen / 57% Männer
Kosten:
Größtenteils kostenlos nutzbar
Testurteil:
„Gut“ (7,1 / 10 Punkten)

Zusammenfassung des Tests zur Singlebörse Fischkopf.de

Kurzfazit
Die Singlebörse „Fischkopf“ macht vor allem dann Spaß, wenn man im Norden Deutschlands wohnt. Grund hierfür: Diese Plattform hat sich auf den Norden spezialisiert und kann in den nördlichen Bundesländern ca. 350.000 registrierte Mitglieder aufweisen. Singles aus den Regionen unterhalb der Elbe sind eher nicht so stark vertreten, so dass es hier schnell langweilig werden kann.

Die wichtigsten Funktionen sind kostenlos, so dass man in dieser Singlebörse auch komplett ohne einen Cent auszugeben flirten kann. Unter anderem können so nämlich kostenfrei Nachrichten versendet werden. Kosten fallen an, wenn man die Suche ohne Beschränkung nutzen oder ein eigenes Gästebuch haben möchte. Die Seite ist leider relativ unübersichtlich aufgebaut – viele Kleinigkeiten lenken vom Wesentlichen (dem Flirten) ab. Zudem wäre es schön, wenn weniger Text, sondern mehr Bilder eingesetzt werden würden, um den Nutzer durch das Portal zu lenken.

Die zum größten Teil kostenlose Singlebörse „Fischkopf“ wurde im Jahr 2003 gegründet und ist eine Empfehlung wert – vor allem, da man hier kostenlos unterwegs sein kann.

Gesamteindruck & Flirt-Potential
Die Singlebörse aus dem Norden Deutschlands Fischkopf konnte sich zwar nicht gegen die großen Anbieter der Dating-Zunft durchsetzen, jedoch in unserem erneuten Test im Mai 2016 immer noch ein sehr ordentliches Ergebnis ergattern. Mit dem Urteil „Gut“ und einer Bewertung von 7,1 von 10 möglichen Punkten bleibt diese Singlebörse den großen und etablierten Dating-Anbietern dicht auf den Fersen und ist besonders für alle Nordlichter empfehlenswert.

Singlebörsen-Analyst M. Kuhr meint: „Fischkopf ist sicherlich nicht die modernste Singlebörse in Deutschland. Jedoch besonders Nordlichter kann man Fischkopf.de empfehlen, tummeln sich doch hier viele Singles aus Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg. Reinschauen lohnt sich.
Vergleichbare Singlebörsen im Test
Zum Testbericht von lablue     Testbericht von Jappy aufrufen     Hier erfahren Sie, wie Finya abgeschnitten hat     Direkte Konkurrenz aus dem Norden? Zum Testbericht von Verliebt im Norden     Testbericht von KWICK aufrufen

Das Layout, Design und die Bedienung von Fischkopf

Layout und Design
Die etwas textlastige Startseite von Fischkopf.de

Die etwas textlastige Startseite von Fischkopf.de

Eher unruhige und überladene Gestaltung
Teilweise etwas zu kleinteilig

Die Singlebörse „Fischkopf“ ist sicherlich in Sachen Optik mit anderen (großen) Singlebörsen nicht vergleichbar. Im ersten Moment wird man, nachdem man sich angemeldet hat, mit Links und Klickmöglichkeiten überschüttet. Die erste Frage, die wir uns beispielsweise gestellt haben, als wir auf unserer persönlichen Startseite von „Fischkopf“ waren: Wo sollen wir nun hinklicken? Wo geht es los? Auch wenn der Einstieg hier nicht einfach ist, findet man sich durch ein wenig ausprobieren schnell zurecht.
Man sollte noch erwähnen, dass „Fischkopf“ viel „drum herum“ bietet. Dieses Portal ist entsprechend nicht einfach eine Singlebörse zum Flirten, sondern man findet weitere ergänzende Angebote, die mehr oder weniger etwas mit Flirten zu tun haben (zum Beispiel Partytermine).

Bedienung und Navigation
Hauptnavigation noch o.k.
Klickbare Elemente nicht immer leicht erkennbar
Unübersichtlicher Einstellungsbereich

Natürlich ist so etwas auch Geschmackssache, jedoch: Fischkopf wirkt auf uns etwas zu textlastig und kleinteilig. An einigen Stellen wäre weniger mehr gewesen. Die Hauptnavigation beinhaltet schon mehr als sieben Navigationspunkte, was nicht optimal ist, um zum Beispiel neuen Nutzer den Einstieg einfach zu machen. Ebenso ist auf dem ersten Blick nicht direkt erkennbar, was genau angeklickt werden kann. Manchmal sind Links in ganz normaler Schrift (nicht unterstrichen) gehalten, manchmal kommen sie „fett“ daher. Das kann man besonders für neue Nutzer schöner und intuitiver lösen.

Im Einstellungsbereich Fischkopf muss man sich erst einmal zurecht finden

Im Einstellungsbereich Fischkopf muss man sich erst einmal zurecht finden

Ein weiteres Manko ist in unseren Augen der persönliche Einstellungsbereich. Klickt man Beispielsweise auf seinen eigenen Nicknamen in der Hauptnavigation, gelangt man in den Bereich, wo man sein eigenes Profil (lediglich) einsehen kann. O.k., hier kann man also sein eigenes Profil nicht bearbeiten. Wo dann? Also, klickt man auf den Hauptnavigationspunkt „Mein Profil“, kann man hier unter „Profil/Daten ändern“ sein Profil bearbeiten. Ausserdem findet man hier Informationen zum eigenen Konto und der „Premium-Mitgliedschaft“, sollte man diese abgeschlossen haben.

Alles in allem leider nicht gerade Einsteiger-freundlich. Man findet sich zwar zurecht, jedoch sollte idealerweise hier noch einmal Hand angelegt werden.

Geschwindigkeit und Verfügbarkeit
Hochverfügbares System
Keine Ausfälle / gute Ladezeiten der Seite

Im betrachteten Zeitraum wurden keine Ausfälle, Geschwindigkeits- oder Performance-Probleme festgestellt.
Mobile Nutzung
Android-Version verfügbar
iOS-Version verfügbar
Mobile Webseite für alle Smartphones verfügbar
Keine Windows Phone-Version verfügbar

Dieser Dating-Anbieter bietet für Android- und iOS-Geräte eine mobile Fischkopf Flirt-App an. Möchte man „Fischkopf“ nun auch unterwegs nutzen (und man zum Beispiel ein Windows Smartphone), kann man aber die Webseite im Browser des Smartphones aufrufen. Sicherlich ist diese nicht bis in kleinste Detail für Smartphones optimiert, jedoch kann man diese (beispielsweise im Safari-Browser im iPhone) ganz vernünftig nutzen.

Zwischenwertung
BewertungEtwas unübersichtlich und gewöhnungsbedürftige Bedienung

Die Fischkopf Profilansicht

Profilansicht
Mehr Bilder würden den Profilen von Fischkopf gut tun

Mehr Bilder würden den Profilen von Fischkopf gut tun

Foto-Bereich o.k.
Strukturiertes, jedoch sehr textlastiges Profil

Die Profile bei „Fischkopf“ haben uns innerhalb der Tests ein wenig Kopfschmerzen bereitet. Der Aufbau ist generell in Ordnung, jedoch haben wir hier wieder das Problem, dass zuviel Text vorhanden ist. Schöner wären große Profilbilder, die im Fokus stehen. Hierdurch hätte man als Nutzer erstens mehr Orientierung und zweitens kann man davon ausgehen, dass die Bilder den Reiz einer jeden Singlebörse ausmachen. Davon abgesehen sind alle wichtigen Daten im sichtbaren Bereich: Alter, Wohnort, letzter Login und Intention.

Die Bilder-Galerie ist übersichtlich und gelungen

Die Bilder-Galerie ist übersichtlich und gelungen

Apropos Bilder: Die Bildergalerie innerhalb eines „Fischkopf“ Profils gefällt uns sehr gut. Nach einem Klick auf das Profilbild beziehungsweise auf den Textlink „Bild vergrößern“ öffnet sich ein neues Fenster und die zunächst so kleinen Bilder erstrahlen im vollen (groooßen) Glanz. So muss das aussehen!

Zwischenwertung
BewertungProfil zu textlastig, Bilder-Galerie gut gelungen

Die Fischkopf Kontaktadressen und der Kundenservice

Informationen zum Unternehmen
Die Singlebörse “Fischkopf” gehört zur Fischkopf GmbH & Co. KG mit Ihrem Sitz in Oldenburg.

 Anschrift des Unternehmens:
Fischkopf GmbH & Co. KG
Bremer Heerstr. 88
26135 Oldenburg
Deutschland
Service-Adressen
Support-Anfragen können über das Kontaktformular an den Kundenservice von Fischkopf.de gerichtet werden. Das Kontaktformular ist zu finden unter: http://www.fischkopf.de/index.php?page=support

Ein Hilfebereich ist ebenfalls vorhanden. Hier findet man bereits einige Antworten zu oft gestellte Fragen. Den Hilfe- & FAQ-Bereich befindet sich hier: http://www.fischkopf.de/index.php?page=hilfel

 Informationen zum „Fischkopf.de“ Kundenservice
Faxnummer: 0180 5 – 470 1009 *
Hotlinenummer: nicht vorhanden

* 0,14 €/Min. aus dem Festnetz, ggf. abweichende Mobilfunkpreise/CNS24)

 Adresse für schriftliche Anfragen und Angelegenheiten
Fischkopf GmbH & Co. KG
Bremer Heerstr. 88
26135 Oldenburg
Deutschland

Eine Facebook-Seite hat „Fischkopf“ natürlich auch. Diese finden Sie hier: https://de-de.facebook.com/fischkopf.de

Kündigung
Eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft („Goldfisch“ genannt) kann jederzeit online gekündigt werden. Hierzu schreibt der Anbieter in seinen AGB:

Der Nutzer kann die unentgeltliche Mitgliedschaft jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Die Kündigung kann auf den Fischkopf-Websites unter dem Menü Punkt Daten & Einstellungen im Untermenü Account löschen vollzogen werden. Durch den Account den Account – Lösch Vorgang wird der Vertrag beendet.

Wichtig: So gesehen ist eine Kündigung einer „Fischkopf“ Premium-Mitgliedschaft nicht notwendig, da es sich bei einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft bei Fischkopf.de nicht um ein Abo handelt. Das bedeutet, dass der Vertrag zum Ende der gewählten Laufzeit automatisch ausläuft.

Natürlich kann innerhalb der ersten 2 Wochen auch bei „Fischkopf“ die abgeschlossene Premium-Mitgliedschaft ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.

Möchte man sein eigenes Profil komplett löschen, muss man zunächst in der Hauptnavigation auf den Punkt „Mein Profil“ > „Profil/Daten bearbeiten“ klicken. Hier findet man nun den Punkt „Persönliche Daten“. Und hier hat sich der Link zum Löschen des eigenen Profils versteckt.

Zwischenwertung
BewertungTelefonischer und E-Mail Support; Online-Profillöschung vorhanden

Die Fischkopf Kosten und Vertragskonditionen

Kostenlose Nutzung möglich
Ja, die Nutzung von Fischkopf ist in sehr weiten Teilen kostenlos. Die komplette Kommunikation ist z.B. gratis möglich.

Es fallen Kosten an, wenn man ausgewählte Zusatzleistungen in Anspruch nehmen möchte, die jedoch nicht zwingend erforderlich sind, um auf „Fischkopf“ glücklich zu werden.

Kosten der Goldfisch-Mitgliedschaft
Wichtig: Auch ohne Goldfisch-Mitgliedschaft kann bei „Fischkopf“ geflirtet werden. Das Schreiben, Lesen und Beantworten von Nachrichten ist hier zum Glück kostenlos.

Möchte man alle Funktionen nutzen, fallen folgende Kosten an:
30 Tage Goldfisch-Mitgliedschaft – einmalig € 7,99 ,-
3 Monat Goldfisch-Mitgliedschaft – € 7,00 ,- / Monat
6 Monate Goldfisch-Mitgliedschaft – € 6,00 ,- / Monat
12 Monate Goldfisch-Mitgliedschaft – € 5,00 ,- / Monat

Im Fischkopf Shop kann man sich für die günstige Premium-Mitgliedschaft entscheiden

Fair: Das jeweilige Paket wird nicht automatisch verlängert (kein Abo). Möchte man nach Ablauf der gewählten Laufzeit weiterhin die Goldfisch-Mitgliedschaft nutzen, muss man erneut das gewünschte Paket buchen.

Als Zahlungsarten werden PayPal, Sofortüberweisung, Pay per Call, Giropay oder klassische Überweisung angeboten.

Vertragskonditionen
Keine Mindestvertragslaufzeit
Kein Abo, keine automatische Verlängerung

Die Goldfisch-Mitgliedschaft bei „Fischkopf“ ist fair und transparent aufgebaut. Man muss keine Angst haben, dass man in eine Folgevertragslaufzeit läuft. Kündigen muss man auch nicht. Die Mitgliedschaft wird nämlich nach Ablauf des gewählten Zeitraums automatisch auf die Basis-Mitgliedschaft zurückgestellt. Alle Bedingungen findet man in den “Allgemeinen Geschäftsbedingungen”.
Kostenpflichtige Funktionen
Alle aufgeführten Funktionen können mithilfe der Goldfisch-Mitgliedschaft genutzt werden.
Nachrichtenfilter
Eigene Mailordner anlegen
Erweiterte Singlesuche
Erweiterte Umkreissuche
Mehr Favoriten speichern
Eigenes Gästebuch
Mehrere Bilder hochladen
Chat-Räume uneingeschränkt nutzen
Fakecheck & geprüftes Mitglied
Gesamteindruck & Flirt-Potential
Bewertung

Weitere Fischkopf Informationen

Webvideos
» Ein kurzer Promotion Trailer für eine Public Viewing Veranstaltung

Erfahrungen und Meinungen unserer Leser zu dieser Dating-Plattform
8 Comments
  1. Hm, schade dass bei Fischkopf so wenig los ist. Gut finde ich, dass fast alles kostenlos ist. Schlecht hingegen, dass besonders tagsüber eher wenig los ist. Hoffe, dass noch mehr Singles den Weg hierhin finden. Ihr findet mich unter basti-bremen77. Schreibt mich an. 😉

  2. Eine Frage zu Fischkopf. Ich komme aus Dortmund und bin gerade auf der Suche nach einer passenden Singlebörse. Hier im Test steht, dass es eine Singlebörse für Singles aus dem Norden ist.

    Macht es denn überhaupt Sinn, dass ich mich bei Fischkopf anmelde?

    • Hallo Meike, wir würden dir in deinem Falle nicht zu Fischkopf raten. Der Grund: Fischkopf ist eine Singlebörse, welche sich auf den norddeutschen Raum konzentriert. Solltest Du also keinen Partner im Norden von Deutschland suchen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Du bei Fischkopf nicht fündig wirst. Schau dich am besten auf unseren Seiten nach einer Alternative um.

      Soll die Singlebörse nichts bzw. weitestgehend nichts kosten, würden wir folgende Plattformen empfehlen: JAUMO, lablue, Jappy oder KWICK.

      Wir wünschen dir viel Erfolg!

  3. Ich komme aus Kiel und habe mich bei ein paar Singlebörsen aus dem Norden angemeldet. Unter anderem auch Fischkopf. Na ja, vegleichsweise wenig los. Mir gefiel von den regionalen DatingSeiten Finya am besten. Besser finde ich dann aber nur noch Jaumo.

    Als Zeitvertreib ist Fischkopf aber ganz ok.

  4. Eine Frage an alle Fischkopf Mitglieder: Ich habe mich gestern hier angemeldet und frage mich nun, ob ich unbedingt eine Premium-Mitgliedschaft brauche? Noch komme ich ohne aus… aber irgendwas muss diese doch bieten? Was meint ihr?

    • Hi, also ich bin auch bei Fischkopf und komme ganz ohne kostenpflichtige Mitgliedschaft aus. Kommt halt drauf an, was du machen möchtest. Willst du grenzenlos chatten? Oder brauchst du ein Gästebuch? Willst du Nachrichten wegfiltern? Dann solltest du dir über die Fischkopf Premium-Mitgliedschaft Gedanken machen. Aus meiner Sicht sind das alles Komfortfunktionen, die zwar ganz nett sind aber nicht unbedingt notwendig sind.

  5. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass im Norden von Deutschland viel mehr Singlebörsen speziell für die Region angeboten werden, als im Süden. Na, zum Glück komme ich aus Bremen und habe daher eine gute Auswahl. Bei Fischkopf habe ich mich auch einmal angemeldet. Ich würde sagen, für eine regionale Singlebörsen, ist es gar nicht mal so schlecht. Ich kann Fischkopf weiterempfehlen. Als Alternative würde ich Lovoo oder die Singlebörse Finya empfehlen.

  6. Ich habe mich aufgrund dieses Tests bei Fischkopf angemeldet. Bisher wurde ich nicht enttäuscht. Es ist tatsächlich kostenlos (bis auf ein paar wenige Funktionen) und genügend los ist auch. Klar, kommt man nicht aus einer größeren Stadt (ich komme aus Hamburg), wird man sich eventuell etwas ärgern, weil zu wenige Singles in der näheren Umgebung wohnen. Ansonsten gibt es von mir das Prädikat: GUT!

Kommentar verfassen