seniorbook - Schnell und einfach Freundschaften schließen
Letztes Update: 03.09.2015 // Autor: Singlebörsen-Analyst M. Kuhr  

So bewerten unsere Leser seniorbook

seniorbook im Test • Die Analyse der Best Ager Community 3.32/5 Sterne, 25 Stimmen

Das soziale Netzwerk seniorbook ist eine aktive & unkomplizierte Community, auf der sich besonders Personen ab einem Alter von ungefähr 40 – 50 Jahren wohl fühlen werden. Der Umgangston ist in den weitesten Teilen sehr freundlich, ab und zu jedoch auch sehr offen und direkt. Geflirtet wird hier auch, jedoch liegt der Fokus eindeutig auf dem Austausch von den eigenen Gedanken und Meinungen. Die Nutzung ist komplett kostenlos; seniorbook finanziert sich durch das Schalten von Werbung auf der Seite.
Auf zur seniorbook - Startseite
Link zur Webseite:
Gründungsjahr:
2011
Anzahl registrierte Mitglieder:
Über 200.000 registrierte Mitglieder
Altersspanne:
45 – 70 Jahre
Frauen- / Männerverhältnis:
51% Frauen / 49% Männer
Kosten:
Komplett kostenlos nutzbar
Testurteil:
„Gut“ (7,0 / 10 Punkten)

Zusammenfassung des Tests zu seniorbook

Kurzfazit
Die wichtigste Frage wollen wir zuerst beantworten: Für wen ist Seniorbook geeignet? Seniorbook ist eine nette und lebhafte Community, auf der man sich über unterschiedlichste Themen entweder mittels Chat, Schwarzen Brett oder privater Nachrichten austauschen kann. Es wird zwar auch an der einen oder anderen Stelle geflirtet, jedoch liegt der Fokus eher auf dem Finden neuer Bekanntschaften (Freunde, Freizeitpartner).

Heißt das nun, dass wir das soziale Netzwerk für Menschen im besten Alter auf unseren Seiten und speziell Singles nicht empfehlen wollen? Nein, das soll es nicht heißen. Auch bei Seniorbook gibt es für Singles Möglichkeiten, einen Partner zu finden (zum Beispiel in den extra angelegten so genannten „Gruppen“).

Uns hat Seniorbook auch innerhalb des neuen Tests Spaß gemacht. Das Portal ist übersichtlich, modern und bietet neben den für ein Netzwerk oder Community wichtigen Funktionen (Nachrichtensystem, Fotowand, Suche & Chat) weitere interessante Bereiche wie zum Beispiel „Themen“, ein „Schwarzes Brett“ oder einen Bereiche mit „Spielen“.

Gesamteindruck & Flirt-Potential
Nach einem erneuten Tests im September 2015 wollen wir seniorbook weiterhin mit „GUT“ bewerten. Das soziale Netzwerk bietet besonders für Personen über 40 / 45 Jahren einen unterhaltsamen und kurzweiligen Ort, auf dem man sich zu unterschiedlichen Themen unterhalten kann. Wer jedoch eine Singlebörse erwartet, wird sicherlich ein wenig enttäuscht werden.
Weitere Portale im Test
Zum Testbericht von 40Gold.de     Testbericht von Romantik 50plus aufrufen     Hier erfahren Sie, wie wir Lebensfreude50 bewertet haben     Hier geht es zum Testbericht von 50plus-Treff     Testbericht von Feierabend.de aufrufen

Das Layout, Design und die Bedienung von seniorbook

Layout und Design
Die Anmeldung zu seniorbook ist sehr einfach. Nur wenige Angaben müssen zwingend gemacht werden. Hierzu zählen:

  • Die Anrede
  • Der eigene Vorname
  • Der Nachname
  • Die persönliche E-Mail-Adresse
  • Ein Passwort

Sobald dieser Schritt durchgeführt wurde, kann es auch schon (fast) losgehen. Zum einen muss die angegebene E-Mail-Adresse bestätigt werden, zum anderen empfehlen wir ein Profilbild hochzuladen. Das eigene Profilbild muss dabei nicht zwingend das Gesicht zeigen. Sofern Sie wünschen, können Sie auch ein beliebiges anderes Motiv in Ihr Profil einfügen.

Die Startseite für Mitglieder bei seniorbook

Die Startseite für das eingeloggte seniorbook-Mitglied ist in unseren Augen sehr übersichtlich aufgebaut. Im oberen Bereich finden Sie die Hauptnavigation mit folgenden Bereichen:

  • Schwarzes Brett
  • Fotowand
  • Mitglieder
  • Gruppen
  • Nutzertreffen
  • Themen
  • Spiele
  • Chat

Darunter befindet sich der Newsstream. Hier sehen Sie die neuesten Aktivitäten Ihrer Kontakte oder auch Nachrichten beziehungsweise Aktionen vom seniorbook-Team. Was an dieser Stelle auch auffällt: seniorbook finanziert sich durch die Einblendung von Werbung. Uns persönlich stört das nicht; immerhin kann so jedes Mitglied kostenlos auf der seniorbook-Plattform seinen Spaß haben.

Bedienung und Bereiche
Nutzertreffen für reales Kennenlernen
Unterhaltsamer Spiele-Bereich
Schwarzes Brett bietet interessante Unterhaltungen

Die Bedienung von seniorbook wirkt auf uns sehr durchdacht und bewusst einfach gehalten. Die einzelnen Themenbereiche sind auf dem ersten Blick erkennbar, der Newsstream für Neueinsteiger in die Welt eines sozialen Netzwerks eventuell zunächst gewöhnungsbedürftig. Neue Nachrichten oder Aktionen werden über sogenannte Alerts signalisiert, welche sich ganz oben im Kopfbereich von seniorbook befinden.

Kommen wir zu einem sehr lebhaften Bereich auf seniorbook: das Schwarze Brett. Auf dieser Seite kann man seinen Gedanken freien Lauf lassen. Hier tauchen zum Beispiel Neuigkeiten rund um seniorbook als auch aktuelle News aus aller Welt auf. Unsere Erfahrung: Am Schwarzen Brett werden viele interessante Notizen eingestellt und es geht manchmal sehr offen und direkt zu. Bedeutet: Es werden an diesem Ort auch Meinungen geäußert, die nicht immer auf Gegenliebe bei einigen Usern treffen. Unstimmigkeiten sind entsprechend vorprogrammiert. ZUdem haben uns im Vorfeld und während unseres erneuten Tests einige Hinweise der langjährigen seniorbook-Nutzer erreicht. Die in diesen Nachrichten geäußerte Kritik konnten wir teilweise nachvollziehen, ein parr Dinge hingegen nicht. Innerhalb der Kommentare finden Sie ein paar Kritikpunkte der Bestandskunden von seniorbook.

Wir finden: Emotionen gehören in einer Community dazu; solange die aus den Notizen entstehenden Diskussionen jedoch sachlich, rechtskonform und ohne Anfeindungen bleiben, finden wir es in Ordnung. Sollte eine Diskussion jedoch persönlich werden, muss (beziehungsweise sollte) natürlich ein Moderator eingreifen.

So sieht ein Profil bei seniorbook aus

Ein soziales Netzwerk oder auch Community lebt natürlich vom „Miteinander“. Um sich besser kennenlernen zu können, wird meist ein Profil benötigt, welches die wichtigsten Eigenschaften und Charakterzüge einer Person auf einem Blick aufzeigt. So existiert natürlich auch bei seniorbook für jedes Mitglied ein (einfaches, aber sehr strukturiertes) Profil.

Das jeweilige Profil unterteilt sich in die Bereiche „Neuigkeiten“, „Buch“ (eine Art Newsstream), „Fotos“, „Kontakte“, „Profil“ und „Gruppen & Interessen“. Zu beachten ist, dass die meisten Profile so eingestellt sind, dass alle Bereiche nur dann eingesehen werden können, sofern man die Person zu den eigenen Kontakten hinzugefügt hat.

Noch ein, zwei Sätze zum Bereich Nutzertreffen: In diesem Bereich können Mitglieder eigene „Veranstaltungen“ einstellen. Jedes Mitglied kann bei einem solchen Treffen zusagen und so auch außerhalb des Internets Kontakt mit netten seniorbook-Mitgliedern aufnehmen. Das finden wir toll. Eine gelungene Verknüpfung zwischen der digitalen und „realen“ Welt.

Der Spiele-Bereich bei seniorbook

Kommen wir zum letzten Bereich, den wir im Zuge unseres Tests hervorheben wollen: Spiele. Dieser Bereich bietet eine gute Auswahl an unterschiedlichen Spielen, die hervorragend dazu geeignet sind, um sich die Zeit zu vertreiben. Unterhalb der Spiele dürfen Kommentare hinterlassen werden. Auch hier entstehen ab und an interessante Gespräche zwischen den Mitgliedern.

Geschwindigkeit und Verfügbarkeit
Hochverfügbares System
Keine Ausfälle / gute Ladezeiten der Seite

Im betrachteten Zeitraum wurden keine Ausfälle, Geschwindigkeits- oder Performance-Probleme festgestellt.
Mobile Nutzung
Mobile Webseite für alle Smartphones verfügbar
Keine Windows Phone-Version verfügbar
Keine iOS-Version verfügbar
Keine Android-Version verfügbar

Leider bietet seniorbook zum jetzigen Zeitpunkt keine App für iOS oder Android Smartphones an. Dafür kann das Portal jedoch über jeden mobilen Browser perfekt genutzt werden!

Zwischenwertung
BewertungUnterhaltsame Funktionen, sehr interessante Unterhaltungen

Die seniorbook Kosten und Vertragskonditionen

Kostenlose Nutzung möglich
Ja, alle Funktionen und Bereiche bei seniorbook können uneingeschränkt kostenlos genutzt werden. Es fallen keine Kosten an.
Kosten der Premium-Mitgliedschaft
Die Community „seniorbook“ ist werbefinanziert und setzt daher auch nicht auf das bei vielen Anbietern bewährte Abo-Modell. Entsprechend muss niemand bei seniorbook Angst haben, dass an irgendeiner Stelle Kosten anfallen.
Vertragskonditionen
Keine Premium-Mitgliedschaft notwendig

Eine Premium-Mitgliedschaft gibt es bei seniorbook nicht. Wollen sie jedoch Ihren seniorbook Account löschen, müssen Sie selbst aktiv werden. So funktioniert es:

  • Loggen Sie sich bei seniorbook ein
  • Klicken Sie oben rechts auf Ihren Namen
  • Wählen Sie nun den Punkt „Einstellungen“
  • Klicken Sie nun auf den Punkt „seniorbook-Profil und erstellte Inhalte löschen“
  • Geben Sie Ihr seniorbook Kennwort ein
  • Bestätigen Sie Ihre Eingabe. Fertig.

Sie interessieren sich für alle vertragsrechtlichen Bedingungen. Dann schauen sie einfach in die Nutzungsbedingungen von seniorbook.

Gesamteindruck & Flirt-Potential
Bewertung

Faktencheck zum sozialen Netzwerk seniorbook

Mitgliederstruktur
  • Über 200.000 Mitglieder in Deutschland*
  • 49% Männer / 51% Frauen
  • Altersspanne: 45 – 70 Jahre
  • Intention: Neue Bekanntschaften, Freunde, Freizeitpartner
  • Niveau: Größtenteils gehoben und freundlich

* Laut Angabe auf den Unternehmensseiten von seniorbook

Support
Profileinträge und Fotos werden sofort veröffentlicht. Kontrollen finden nachgelagert statt.
Unechte Profile und unpassende Inhalte können an seniorbook gemeldet werden.

Postadresse:
Seniorbook AG
Theatinerstraße 7
80333 München

Kunden-Support E-Mail:
E-Mail: hilfe@seniorbook.de

Funktionen
Kostenlose Funktionen

  • Mitgliedsregistrierung
  • Profilerstellung
  • Hochladen von Fotos
  • Suche nach anderen Mitgliedern
  • Vorstellung neuer Mitglieder
  • Virtuelle Grüße versenden
  • Lesen und Beantworten persönlich verfasster Nachrichten
  • Kontaktanfragen versenden
  • Kennzeichnung von favorisierten Inhalten
  • Anzeige der letzten Profil-Besucher
  • Nutzertreffen einstellen
  • Interessensgruppen erstellen
  • Notizen auf dem Schwarzen Brett veröffentlichen
  • Eigene Blog-Beiträge verfassen und veröffentlichen
  • Echtzeit Gruppen-Chat
  • Eigenständige Löschung des Profils oder Inaktivschaltung

Kostenpflichtige Funktionen

  • Keine
Userkontrolle
Profile und Inhalte (Fotos, öffentliche Notizen) werden manuell und nach Meldung kontrolliert sowie gegebenenfalls entfernt. Innerhalb unseres Tests haben wir ein paar (scheinbar) unechte Profile entdeckt. Nach der Meldung wurden diese größtenteils kurzfristig gesperrt.
Quelle: seniorbook.de
© Fotos: Screenshots seniorbook.de

Erfahrungen und Meinungen unserer Leser zu dieser Dating-Plattform
23 Comments
  1. Endlich mal eine gute Dating- und Freunde-Plattform für über 50 jährige. Habe mich hier angemeldet und ich kann bei seniorbook tatsächlich alles kostenlos benutzen. Was besonders gefällt: Der Veranstaltungsplan oder besser gesagt die ‚Nutzertreffen‘. Auf diesen Treffen kann man dann seine neuen Bekanntschaften in natura kennenlernen. Bringt wirklich Spaß!

  2. Ich bin nun schon zwei Wochen bei Seniorbook angemeldet. Bringt echt viel Spaß. Was ich zu dem gut finde, ist, dass alle in dem selben Alter sind. Habe schon zwei alte Bekannte wiedergefunden. Und das Beste: Alles ist kostenlos! Ich würde die Seite jedem weiterempfehlen.

  3. Gibt es noch ein anderes „Seniorbook“ ??? Denn das, was hier steht, hat mit der Realität von Seniorbook nun nix zu tun…nicht mal ansatzweise.

    • Hallo Petra,

      zunächst vielen Dank für Deinen Kommentar. Wir sind stetig bemüht unsere Tests auch auf Hinweise unserer Leser hin, zu verbessern. Teile uns gerne mit, an welchen Stellen dieser Test nachgebessert werden muss. Welche BEreiche von Seniorbook sollen wir uns im nächsten Testdurchlauf noch etwas genauer anschauen? Wir sind über jegliche Hinweise dankbar.

      Liebe Grüße
      Dein kostenlose-singleboersen.com Team

  4. ist mir neu, dass Seniorbook eine Partnerbörse ist und inzwischen ist es auch kein Portal für Senioren mehr.

    • Hallo Greta,

      unsere Tests führen wir aus der Sicht eines Singles durch. Natürlich hast Du recht, wenn Du schreibst, dass Seniorbook keine richtige Partnerbörse ist (auch wenn wir bereits Feedback erhalten haben, dass auch bei Seniorbook sich glückliche Paare gefunden haben).

      Damit die Ausrichtung des Portals deutlicher wird, haben wir Seniorbook innerhalb dieses Tests als „Community“ beziehungsweise „Netzwerk“ bezeichnet. Wir hoffen, dass dadurch die eigentliche Kernausrichtung der Plattform deutlich wird.

      Viele liebe Grüße
      Dein kostenlose-singleboersen.com Team

  5. Mit Erstaunen lese ich hier über eine Seniorenplattform , die zur Singlebörse avanciert .
    Mit ebensoviel Erstaunen lese ich die positiven Kommentare hier …
    Ich war 2 1/2 Jahre bei sb … und bin dort geflüchtet , weil sich dort der Umgangston in den letzten Monaten radikal verschlechtert hat , weil Fakes und Trolle unbehelligt dort Einzug hielten , weil sich dort Rechts – und Linksextreme austoben dürfen (von der Teamleitung geduldet) , weil ständig irgendwer als Sau durch die Community getrieben werden durfte und weil dort ungestraft gegen Flüchtlinge gehetzt wurde .
    Mein Fazit : Eine einst interessante Plattform wurde durch den übergroßen Drang nach Wachstum unkontrolliert geflutet , mit allem was für ausreichend „gefällt mir clicks“ sorgt … da stört es die Obrigkeit auch nicht , wenn User Mehrfachprofile anlegen , wenn gesperrte User sofort unter neuem oder gar dem alten Namen wieder aufschlagen …
    Wer also eine Plattform mit guten Umgangsformen sucht , dem empfehle ich dringend , sich weiter umzusehen !
    Ein Wort noch zu der Datensicherheit , die es dort eigentlich nicht gibt … da werden mal eben einsitig die AGB’s geändert , damit plötzlich von Außerhalb jedermann auf die einzelnen Userprofile Zugriff hat … dumm gelaufen , daß das vielen Usern auffiel , die daraufhin ihre Profile dicht machten …

    • Hallo Jule,

      es ist natürlich schade, dass Du keine positiven Erfahrungen während Deiner Zeit bei Seniorbook sammeln konntest. Wie bereits bei einem Vorredner erklärt, haben wir innerhalb unseres Tests das Wording hinsichtlich der Ausrichtung von Seniorbook angepasst. Auch wenn Seniorbook auch als Flirtplattform (Singlebörse) genutzt werden kann, ist es natürlich im Kern eine Community.

      Wir werden uns natürlich Deine Kritikpunkte genauer anschauen und nach Prüfung in unseren Test mit aufnehmen – versprochen.

      Liebe Grüße
      Dein kostenlose-singleboersen.com Team

      • Jule hat recht, es ist hässlich geworden da, ein „Kennenlernen“ kaum noch möglich.
        Vor einem Jahr noch sah das anders aus, da sind die User offen miteinander umgegangen und waren vielfältig zu „sehen“ , es konnte zuweilen Nähe entstehen, aus der recht oft ein Kennenlernen-Wollen entstand. Aber aus dieser Nähe ist Abgrenzung und Misstrauen entstanden, Auseinandersetzungen überwiegen.
        Mitmenschlicher Austausch findet eigentlich nur noch in den Gruppen statt, doch für den „Neuen“ ist es sehr schwer, die zu finden und in sie hinein zu kommen.
        Seniorbook – einst eine wirklich gute Idee und schöne Plattform – zerschellt zunehmend an aggressiven und destruktiven Usern und versinkt langsam in braunem Sumpf.

        • Hallo und vielen Dank für den Kommentar.

          Seniorbook haben wir innerhalb unseres ersten Tests Anfang des Jahres als offene und freundliche Community kennengelernt. Derzeit führen wir einen neuen und umfangreichen Test durch und schauen uns die von den Mitgliedern geäußerte Kritik (die wir entweder per Mail, über die Kommentarfunktion als auch telefonisch erhalten haben) genauer an.

          Auch die in Deinem Kommentar hinterlassene Kritik werden wir natürlich prüfen und uns ein eigenes Bild machen. Nochmals vielen Dank. 🙂

      • Auf ein Wort noch …
        es hat mir auch immer übel aufgestossen , wie bei euch mit offensichtlich geklauten Texten umgegangen wird … ich habe mir die Finger wund gemeldet , Links beigefügt , die belegten , daß die Texte geklaut waren … und ihr habt diese User immer weiter machen lassen … das ist in meinen Augen mehr als unseriös …
        Und euer lascher Umgang damit , als ein User eins meiner Gedichte unter seinem Namen veröffentlichte , das hat mich schon mehr als befremdet …
        Ja , ihr solltet euch so einige Kritikpunkte sehr zu Herzen nehmen … ansonsten tummeln sich bei euch bald nur noch Extremisten … und …
        es sinkt für euch … das Niveau …

        • Hallo Jule,

          wir haben bereits Kontakt mit Seniorbook aufgenommen und haben die Verantwortlichen auf die bisherige Kritik, welche uns per Mail, Telefon oder auch hier als Kommentar erreichten, hingewiesen. Innerhalb unseres neuen Tests, der derzeit durchgeführt wird, versuchen wir die von unseren Lesern geschilderte Punkte, nachzuvollziehen.

          Gerne geben wir Deine Punkte auch noch einmal an das Seniorbook-Team weiter. Um Missverstädnisse auszuräumen: Wir testen lediglich unterschiedliche Communities und Singlebörsen und haben daher keinen direkten Einfluss darauf, wie die Betreiber auf die von uns (oder den Mitgliedern) geäußerte Kritik reagieren.

          Viele liebe Grüße
          das Team von kostenlose-singleboersen.com

          • Sorry für die direkte Ansprache … natürlich meinte ich mit „euch“ seniorbook , als Betreiber und als Community Team ..
            Alle hier vorgebrachten Kritikpunkte , sind dem Team mehrmehrfach .vorgebracht worden … bzgl des braunen Sumpfes
            und der Hetze gegen Flüchtlinge passierte eher gar nichts und bzgl der geklauten Texte auch erst , wenn ich die ursprünglichen
            Verfasser persönlich angeschrieben habe , diese sich persönlich bei seniorbook meldeten und auf Entfernung drängten … nur ,
            wie macht man das bei Goethe ?
            Seit vorgestern bin ich auf einer anderen Plattform … dort herrschen die von mir gesuchten Umgangsformen und ich habe dort
            bisher weder Hetztiraden , noch Hassparolen oder sonst eine Verunglimpfung von Mitgliedern oder Minderheiten gelesen … und
            dort habe ich viele alte seniorbook-Bekannte wiedergetroffen …
            Wie auch immer ihr (singlebörsen.com) eure Tests durchführt … ein Blick hinter die Kulissen und ein Austausch mit den Usern
            könnte in jedem Fall hilfreich sein …

    • Ich kann nur Jules Beitrag unterschreiben.
      Seniorbook wird beherrscht (oder besser terrorisiert) von zwei handvoll alteingesessenen Usern, nach deren Gusto man sich „zu benehmen“ hat oder „Klappe halten“.
      Eine Person davon hat auch hier gepostet, den Namen möchte ich nicht nennen.
      Folgt man nicht dem Mainstream, wird man sofort denunziert, gemobbt und diskreditiert in übelster Form. Mit kollektivem „Melden“ durch eben diese Gruppe wird erreicht, dass neue User gelöscht werden, ohne dass sie eigentlich wissen, wie ihnen geschieht. Oder sie werden als Fake beschimpft, als Brauner Sumpf, Rechter, Linker, Nazi und andere „nette“ Titulierungen.
      Dass es sich hier um erwachsene Senioren handeln könnte, da kommt der stille Leser erst drauf, wenn er sich die Profile und Jahrgänge anschaut – beschämend für alle Menschen der fortgeschrittenen Altersgruppen.
      Ich selbst war fast ein Jahr mit dabei, habe immer mal wieder Pausen eingelegt, doch es wird täglich noch schlimmer und macht keine Freude mehr.
      Aus psychologischer Sicht wage ich zu behaupten: Seniorbook macht auf Dauer krank, verändert die Menschen und lässt kollektiven Zwang zu.
      Datenschutz und Urheberrecht sind lediglich in den Statuten verankert, werden jedoch weder geprüft noch verfolgt, wenn man es mitgeteilt hat.
      Auch Hetze in alle Richtungen wird nicht unterbunden.
      Alles in allem: keine Plattform, für die man eine Empfehlung aussprechen könnte

  6. Wieviel hat man den Kommentaren gezahlt für diese Kommentare?

    • Hallo lieber Leser,

      wir erhalten natürlich keinerlei Vergütung oder Geld für KOmmentare, die bei uns verfasst werden. Wir freuen uns über jegliche Kommentare, egal ob positiv oder negativ. Negative Stimmen nehmen wir dankend auf und versuchen daraufhin unsere Tests zu verbessern – wie auch in diesem Fall geschehen.

      Aus Deinem Kommentar entnehmen wir, dass Du mit der Leistung von Seniorbook nicht zufrieden bist? An welcher Stelle muss sich Seniorbook Deiner Meinung nach verbessern? Welchen Bereich sollen bzw. können wir uns nach einmal genauer anschauen?

      Liebe Grüße
      Dein kostenlose-singleboersen.com Team

  7. ich kann mich einigen schreibern nur anschließen. es dominieren seit dem anstieg der flüchtlinge eine gehörige anzahl von usern mit eindeutig rechtslastigen beiträgen das eigentlich gut aufgemachte portal „seniorbook“. wer es wagt dagegen zuhalten wird gemeldet. dann verschwinden statt der hassbeiträge gerade die kritischen anmerkungen. ob vom team gewollt, oder aus unwissenheit entzieht sich meiner kenntnis. einen direkten kontakt zum team hat man nicht um fragen zu stellen, weshalb man so vorgeht. daher mein schreiben an die GL ;-doch mehr auf diesbezügliche beiträge zu achten wurde so beantwortet;- selbstverständlich werden solche beiträge bezogen auf die AGB zeitnah gelöscht. na bravo! denn das wars dann auch. auf keinen fall kann man wenn sich das nicht gravierend ändert, das portal keinem menschen empfehlen. man würde sich im freundeskreis nur blamieren..

  8. vielleicht einfach nur mal einen Blick auf die Pinwand (Schwarze Brett) werfen. Seniorbook verkommt zu einem rechtslastigen Forum, wo sich Pegida & Co so richtig wohlfühlen können. Schade drum, denn es hat anfangs richtig Spaß gemacht.

  9. Den Vorrednern kann ich mich nur anschliessen.

    Seniorbook war wirklich mal eine schöne und unterhaltsame Plattform.

    Bis zu dem Zeitpunkt als es mit der Hetze der Rechten losging. Mittlerweile ist es dort soweit gediehen, dass man um die politischen Themen und das schwarze Brett nur noch einen großen Bogen machen kann, weil man dort den Eindruck hat sich auf einer Facebookseite von Pegida oder der AfD zu befinden.
    Selbst Beiträge die den Straftatbestand des § 130 StGB erfüllen scheinen dort kein Problem mehr darzustellen.

    Eine Zeitlang gab es zumindest User die den rechten Hetzern die Stirn geboten haben.
    Wie es scheint sind diese einer Säuberungsaktion zum Opfer gefallen, weil seit ein paar Tagen liest man von ihnen nichts mehr.

  10. Auch ich bin seit langem Mitglied bei dieser Community.
    Die Idee des schwarzen Brettes als eine Art Marktplatz einer Kleinstadt, in der sich alle treffen und austauschen können, ist genial. Allerdings lässt SB dort einiges schleifen. Es gibt keine Moderatoren, die darauf achten, dass innerhalb der Kommunikation einer ans Brett gepinnten Notiz der Ton sachlich bleibt. Stattdessen gibt es eine Meldefunktion. Wenn drei User (anonym!) das sogenannte Meldedreieck anklicken, verschwindet der betreffende Kommentar oder sogar der komplette Beitrag. Allerdings wird diese Funktion auffallend oft missbräuchlich verwendet, da sich Mitglieder absprechen und zusammentun können, um unliebsame Mituser zu sabotieren. Vom Team wird nicht konsequent geprüft, ob das Melden berechtigt war, sondern sofort gelöscht. Das salopp „Dreiecken“ genannte Verhalten ist sehr oft Grund massiver Auseinandersetzungen auf dem schwarzen Brett.
    Desweiteren wird immer auffälliger, dass sich eine politische Tendenz nach stark rechts bei SB bildet. Diverse Notizen, in denen massiv gegen Flüchtlinge gehetzt wird, überschwemmen Tag für Tag das schwarze Brett. Selbst SBs eigene Teambeiträge dort und in der Themenwelt sind mehr als befremdlich.
    Immer häufiger (in letzter Zeit täglich), werden vom Team vermeintlich neutrale Berichte, mit vorgeblich harmlosem kritischen Inhalt, in Bezug auf Flüchtlinge oder Ausländer dort gepostet. Was sich dann darunter an unsäglichen Hetzereien in den Kommentarsträngen abspielen wird, ist vorprogrammiert und meiner Meinung nach auch gezielt (wenn auch subtil) so eingesetzt. Bei Usern, die versuchen die radikalen Äußerungen argumentativ einzudämmen liegen die Nerven blank. Es herrscht zwischen beiden „Lagern“ teilweise ein unterirdischer Ton.
    Die dem zugrunde liegende Motivation seitens SBs ist mir schleierhaft; dass es nur daran liegt, dass Klicks erzielt werden, erscheint mir immer unwahrscheinlicher.
    Volksverhetzende, rassistische Kommentare, die von Usern gemeldet werden, werden zwar gelöscht. Die Profile derjenigen, die solche Widerwärtigkeiten äußern, bleiben jedoch weiterhin aktiv, sodass sie unverfroren weiter ihre menschenverachtenden Kommentare verbreiten können. Von strafrechtlicher Relevanz ist offensichtlich nichts, was dort der Tastatur einiger Rechtsradikaler entspringt. Warum solche User auf diese Weise von SB gebilligt oder sogar protegiert(?) werden, erschließt sich mir nicht.
    Kritisiert man das Team, wird die Kritik trotz großer Resonanz auf dem schwarzen Brett in Bereiche verbannt, wo man sie schwer findet oder sogar ohne Angaben zutreffender Regelverstöße gelöscht. Das hinterlässt einen sehr üblen Beigeschmack. Zusätzlich verlieren User, die gegen diese Missstände offen aufbegehren und deren Haltung aufgrund ihrer Popularität auf dem schwarzen Brett einen gewissen Einfluss nehmen könnte, ihren Beliebtheits-Status. Was sich auf die eigenen geposteten Notizen auswirkt, deren vormals weit oben angesiedelte Position sich nach ganz unten verschiebt, wo sie im wahrsten Wortsinn schnell in der Versenkung verschwinden und somit keine große Aufmerksamkeit mehr erzielen können.
    Mittlerweile ist es mir persönlich peinlich, mich offen dazu zu bekennen, dass ich bei SB bin. Bekannte oder Freunde, die dieser Seite einen Besuch abgestattet haben, um sich einen Überblick zu verschaffen, waren außerordentlich irritiert, einige sogar entsetzt.
    Ich würde mich eigentlich sofort abmelden, aber ich hadere noch, weil ich an meinem Account hänge und mir damit sehr viel Mühe gemacht habe. Ich bin sehr enttäuscht über das, was SB selber aus seinem einst so großartigen kleinen Netzwerk gemacht hat.

  11. Schließe mich den vorigen Kommentaren an.

    Ich -weiblich, 46 Jahre, fest liiert- hatte mich Samstag, den 05.03.2016 gegen 14 Uhr bei erstmals als Neuuserin registriert, dort ein Profilfoto, meine Altersangabe und Familienstand eingestellt. Da die Internet-Bewerbung dieses „Social Network“ entsprechend attraktiv gestaltet ist, war Zielsetzung, mit netten Leuten Ü45 einen gepflegten informationellen Gedankenaustausch zu führen, wie man/frau es in einem für Ü45 dezidierten sozialen Netzwerk erwarten können sollte.

    Keine 2 Minuten nach Registrierung und Anmeldung wurde mein dortiges Postfach von mir unbekannten männlichen Personen mit unerwünschten Grüßen, Kontaktangeboten bis hin zu regelrecht aggressiv-sexistischen Aufforderungen zum Beischlaf (!) förmlich geflutet. Etwa 10 Minuten nach Registrierung begann ich mich gegen die anhaltenden Zudringlichkeiten per PN mit Standardantwort „Verzichte dankend.“ zur Wehr zu setzen. Darauf begann ein beipielloses Bashing / Cybermobbing verbunden mit haltlosen Unterstellungen. Keine der Personen dort war / ist mir bzw. mit mir bekannt…

    Etwa gegen 19 Uhr des gleichen Tages -rund 4h nach meiner Erstanmeldung- durfte ich feststellen, daß mein Benutzerkonto von den Betreibern ohne Angabe von Gründen gesperrt worden war. Bis heute, Montag 07.03.2016 hat es die Seniorbook AG nicht für nötig befunden, Angaben über die Gründe der Sperrung an meine bei der Registrierung angegebene verifizierte Mailadresse zu übermitteln.

    Mein Fazit: Für „Social Networker“ definitiv nicht empfehlenswert, die attraktive Eigenwerbung täuscht über die Tatsachen weit hinweg.
    Die Vielzahl von Negativbewertungen über im Netz stellen sich -in meinem Augen- als äußerst glaubwürdig heraus.

  12. Kostenfreies Portal stimmt zwar, doch SB verlangt beharrlich nach Antworten auf Fragen, die man nicht unbedingt beantworten möchte. Bei nicht beantworten der Fragen wurde mir der Zugriff auf meine Schreibtischmeldungen (32 Stück) verwehrt, d. h. ich konnte meine erhaltenen Mitteilungen nicht mehr lesen. Nach kurzem Schriftverkehr wird mir dann mitgeteilt, dass es ja eine kostenlose Mitgliedschaft ist und SB etwas (kein Geld) dafür verlangen kann. Falls nicht, gibt es Repressalien. SB wird auch zur Veröffentlichung „nackter Tatsachen“ benutzt, hauptsächlich von Frauen. Beim Hochladen von Fotos sollte man keinerlei Hinweise auf evtl. Werbung sehen können, die Fotos werden gelöscht; z. B. eine Flasche Bier mit Etikett beim Grillen. Habe den Account wieder gelöscht. Man rechnet mit der Naivität der „Älteren“.

  13. Es gibt wesentlich bessere Foren, hier hat man den Eindruck das eine Handvoll junger Mitarbeiter
    versucht ältere Leute du maßregeln. Wer nicht der Meinung ist wie das Team wird gesperrt. Eine Diskussion ist nicht erwünscht und Einwände werden nicht berücksichtigt. Ich habe noch kein Forum erlebt bei dem verschiedene Gruppen so aufeinander losgehen wie bei Seniorbook alias Wize.Life. Werbung wird in jeder Ecke Platziert. Hier wäre man gut beraten wenn man sich nach dem Motto “ Weniger ist Mehr “ richten würde. Zuviel des guten an Werbung kann Menschen auch vergraulen.

    Der neue Nameändert daran überhaupt nichts. Man hätte das ganze wohl treffender „Witz.live“ genannt.

Kommentar verfassen