Die Suche nach der passenden Singlebörse (Foto: Nina Matthews Photography, Lizenz: cc.by)
Wie finde ich die passende Singlebörse?
12 Jun 2012 Autor:

„Für jeden Topf gibt es den passenden Deckel.“ Diese Redewendung gilt nicht nur für die Suche nach dem passenden Partner, sondern auch für die Wahl der für einen passenden Singlebörse bzw. Partnervermittlung.

„Wie finde ich die für mich passende Singlebörse?“

Bevor man sich bei der erstbesten Partnerbörse im Internet anmeldet, sollte genau überlegt werden, was man überhaupt sucht. Sucht man einen schnellen und unverfänglichen Flirt nach dem Motto: „Alles kann, nichts muss“? Sucht man einen festen Partner, mit dem man alt werden möchte? Oder sucht man für das kommende Wochenende ein erotisches „Abenteuer“?
Als zweite Überlegung sollte man sich mit dem Zeit- und Kostenfaktor beschäftigen. Wir stellen uns also die Frage: Wie viel Zeit habe ich, um selbst nach einem passenden Partner zu suchen? Bin ich bereit, für entsprechende Leistung monatlich etwas zu zahlen? Oder investiere ich sogar mein Erspartes, um nach einem Partner suchen zu lassen?

Um Ihnen etwas Überblick zu verschaffen, fangen wir ganz vorne an – nämlich mit der Aufteilung des Marktes in die einzelnen Segmente. Es existieren – ganz grob aufgeteilt – drei Arten von Dating-Anbieter:
1. die klassische Singlebörse
2. die Partnervermittlung
3. die Casual-Dating Anbieter (Seitensprung-Portale, heisse Affären)

Für den Dating-Einsteiger sehen diese Anbieter auf dem ersten Anblick mehr oder weniger gleich aus. Die technischen Rahmenbedingungen, funktionalen Möglichkeiten und Zielsetzungen sind jedoch extrem unterschiedlich.
 

Die Singlebörse – „Ich suche selbst nach meinen Wunschpartner“

Die „klassische Singlebörse“ ist sicherlich die erste Anlaufstelle für Einsteiger in die Welt des Online-Datings. Das hat mehrere Gründe: Erstens führt aufgrund der unglaublichen Vielzahl an unterschiedlichen Singlebörsen praktisch kein Weg an diesen Portalen im ersten Schritt vorbei. Zweitens ist der Einstieg meist sehr einfach und schnell gemacht – die Angabe von persönlichen Daten ist nicht notwendig, viele Funktionen können kostenlos ausprobiert werden, es müssen zum Start keine langen psychologischen Tests ausgefüllt werden.

neu.de Suche - mit der Detailsuche zum WunschpartnerIm Gegensatz zu einer Partnervermittlung geht man bei den Singlebörsen SELBST auf die Suche nach seinem Wunschpartner. Durch die Angabe von verschiedenen Suchkriterien kann man so das Suchergebnis auf wenige eventuell passende Partner einschränken. Das Suchergebnis bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Singles, die nur darauf warten, angeschrieben zu werden. Man kann sich hier sicher sein, dass die meisten Mitglieder aus genau dem gleichen Grund wie Sie bei der Singlebörse angemeldet sind – sie wollen flirten.

„Singlebörsen: Hier findet man nicht nur den Partner für’s Leben.“

Flirten bedeutet nun jedoch nicht automatisch, dass auch alle Nutzer dieser Plattformen auf der Suche nach einem festen Partner sind. Vielmehr muss man sich eine Singlebörse als buntes Potpourri vorstellen. Ein Teil der Flirtwilligen möchte nur etwas Spaß, ohne gleich einen Partner zu suchen, andere sind auf der Suche nach Freunden, einige möchten eine feste Beziehung, usw… die Vielfalt von unterschiedlichen Mitgliedern und Intentionen machen die Singlebörsen gleichermaßen spannend als auch undurchsichtig.

Es kann also etwas Zeit in Anspruch nehmen, das passende Gegenstück zu finden. Sollte man also zeitlich oder beruflich nicht allzu eingespannt sein, bringt eine klassische Singlebörse viel Spass – jeden Tag entdeckt man meist neue und interessante Mitglieder über die detaillierte Suche. Vom Kostenfaktor ist eine Singlebörse zudem günstiger als eine Partnervermittlung – wer sich nicht an viel Werbung stört, findet sogar komplett kostenlose Singlebörsen. Hierzu jedoch ein Hinweis: Meist macht es sich bezahlt, eine kostenpflichtige Singlebörse zu wählen. Gründe hierfür gibt es einige: Besserer Support und Kundenservice, weniger störende Werbung, kaum unechte Profile („Fakes“), höhere Mitgliederanzahl und Aktivität der einzelnen Mitglieder.

Zu den beliebtesten und größten Singlebörsen zählt neben unserem Testsieger Single.de„, das bekannte Dating-Portal neu.de“ als auch „FriendScout24.de„.
 

Die Partnervermittlung – „Ich lasse für mich suchen“

Wer sich einen neuen festen Partner wünscht, jedoch keine Zeit hat, selbst auf die Suche zu gehen, der sollte sein Glück einer Partnervermittlung anvertrauen. Eine Partnervermittlung verspricht auf Grundlage von wissenschaftlichen Tests und Auswertung den passenden Partner zu finden. Es ist also nicht notwendig in eine Suche, all seine Wunschkriterien einzugeben. Im Normalfall muss man nach der Anmeldung bei einer Partnervermittlung seine Wunschkriterien (den zukünftigen Partner betreffend) eingeben. ZUsätzlich durchläuft man viele unterschiedliche Fragen zu eigenen Persönlichkeit. Hieraus leiten die Partnervermittlungen ein psychologisches Profil ab, dass als Grundlage für die Bestimmung von möglichen Partnern dient.

Aufgrund der doch etwas hochpreisigeren Mitgliedschaften kann man sich hier im Gegensatz zur klassischen Singlebörse sicher sein, dass fast ausnahmslos alle Mitglieder ebenfalls auf der Suche nach einer festen Beziehung sind. Entsprechend höher ist hier auch der Frauenanteil.

Meist sind diese Plattformen auf das Wesentlichste beschränkt – kleine spielerische Elemente sucht man vergebens. Die meisten Partnervermittlungs-Portale kommen daher auch sehr nüchtern und seriös daher. Zu den größten deutschen Partnervermittlungen gehören zweifelsohne „Parship.de„, „Elitepartner.de“ und „eDarling.de„.
 

Casual-Dating Agenturen – „Ich möchte eine heisse Affäre“

Eindeutige Angebote befinden sich auf so genannten „Casual-Dating“ oder „Adult-Dating“ Plattformen wie beispielsweise „www.secret.de“ oder „www.flirtfair.de“. Diese Plattformen haben eines gemeinsam – hier geht es schnell zur Sache. Anders als bei klassischen Singlebörsen oder Partnervermittlungen liegt hier der Fokus nicht auf Freundschaft, Flirten und festen Beziehungen, sondern es geht allein um das Thema „Sex“. Natürlich kann man auch hier seinen Partner für’s Leben finden – die Wahrscheinlichkeit ist jedoch größer, dass man Personen findet, mit dem man ein paar nette Stunden verbringen kann.

Wie viele Singlebörsen und Partnervermittlungen haben die Casual-Dating Anbieter ein großes Problem. Der Erfolg dieser Angebote hängt von der Anzahl der Frauen ab, die ebenfalls auf der Suche nach der „schnellen Nummer“ sind. Oftmals sind die Angebote daher mit vielen unechten Profilen, „professionellen“ Damen & Männern oder direkt vom Anbieter angelegte Fake-Profile versehen. Kurzum: Einen wirklich seriösen Anbieter in dieser Sparte zu finden, ist meist sehr schwierig – hat man jedoch ein Portal gefunden, dass zu einem passt, kann man schnell das finden, was man sucht.
 

Übersicht: „Welcher Dating-Typ sind Sie?“

Um Ihnen die Entscheidung leichter zu machen, für welche Sparte Sie sich entscheiden, haben wir die Unterschiede der einzelnen Anbieter an dieser Stelle zusammengetragen.

Zielgruppe: Die „Zielgruppe“ sagt aus, welche Absichten und Intentionen bei dem jeweiligen Portalen bedient werden.

Technik: Die „Technik“ gibt an, wie man auf dem entsprechenden Portal zu seinem Wunschpartner kommt. Heisst konkret: Muss man selbst auf die Suche gehen oder werden einem mögliche Partner ohne Suche präsentiert.

Zeitfaktor: Diese Zeile gibt an, wie viel Zeit man aufbringen muss, um einen passenden Partner zu finden.

Kostenfaktor: Dieses Kriterium zeigt Ihnen, mit welchen Kosten Sie minimal rechnen müssen, sollten Sie sich für einen Anbieter der jeweiligen Sparte entscheiden.

Singlebörsen Partnervermittlungen Adult-Dating
Zielgruppe Freunde, Flirten, Dating, feste Beziehung, Lebenspartner Feste Beziehung, Lebenspartner Sexkontakte, Seitensprung
Technik Kontaktanzeigen zum Selbersuchen Vermittlung von Partnern ohne eigene Suche Kontaktanzeigen zum Selbersuchen
Zeitfaktor mittel bis hoch niedrig mittel bis hoch
Kostenfaktor ab €0,- ab €10,-/Monat ab €15,-/Monat

Egal, für welchen Anbieter Sie sich entscheiden – letztendlich sollte man allein aufgrund der Vielzahl von Angeboten ruhig mehrere Dating-Portale ausprobieren. Die Anmeldung ist bei jeden der bei uns aufgeführten Anbieter kostenlos – somit besteht kein Risiko beim Testen.

5 Comments
  1. Ich glaube, dass viele den Unterschied eh nicht verstehen… die Beschreibung hilft jedoch schon ein ganz klein bisschen weiter.

  2. Wie wahr – ich habe Ewigkeiten gebraucht, bis ich den Unterschied verstanden habe. Ich setze selbst auf neu.de.

  3. Schau an – für mich war neu.de leider nichts. 😉

  4. Und wo bist Du hängen geblieben?

  5. Klasse Ratgeber und Zusammenfassung. Schön wäre noch eine Ergänzung hinsichtlich spezieller Singlebörsen… also zugeschnitten auf kleinere Gruppen (Gothic, Metal, usw.). Davon gibt es ja auch nicht gerade wenig.

Kommentar verfassen

TESTSIEGER „Singlebörsen“

Anmeldung
Kostenlos
Anzahl Mitglieder
Ca. 3.0 Mio.
Durchschnittsalter
25-45 Jahre
Testurteil (8,2/10)

TOP 5 Ranking „Singlebörsen“

8,2 Punkte
8,2 Punkte
7,9 Punkte
7,8 Punkte
7,8 Punkte

SONDERAKTION: Gratis Premium-Zugang

Sichern Sie sich jetzt einen 7-Tage Gutschein für die Premium-Mitgliedschaft bei Single.de! Jetzt zugreifen und losflirten!

Folge uns auf Twitter!


Aktuelle Umfrage

"Meine erste feste (ernsthafte) Beziehung hatte ich Alter von..."

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Artikel-Empfehlungen

charmed.by hat vor einigen Jahren bereits die Runde gemacht und…

Nachdem wir letzte Woche auf ein Online-Dating News Round-Up verzichtet…

Die kostenlose Singlebörse & Community Jappy erneuert seit dem 12….

Auch in der neuen Kalenderwoche haben wir erneut einige Neuigkeiten…

Anbieter empfehlen / Fragen & Anregungen

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu unserem Angebot? Sie vermissen einen Anbieter?
» info@kostenlose-singleboersen.com