Wie Sie unechte Profile erkennen
Wie Sie Fakes erkennen und sich schützen können
01 Jun 2012 Autor:

Transparenz, Vertrauen und Sicherheit sollten bei jedem Dating-Anbieter groß geschrieben werden. Sofern man als Kunde kein Vertrauen zur gewählten Partnerbörse aufbauen kann, wird man niemals ungestört und ohne schlechtes Gewissen flirten können. Schuld an diesem unguten Gefühl sind meist unechte Profile, die einen entweder belästigen oder mit unseriösen Nachrichten und Bitten ködern. Innerhalb dieses Ratgebers wird ausführlich erklärt, wie Sie sogenannte Fakes erkennen und was Sie tun können, um sich maximal zu schützen.

„Hier ist meine Handynummer – schreib mir!“

„hey ich war mal eben auf deines profil und gefällt es echt gut. ich glaube du bist der stern in meiner nudelsuppe. nagut, der spruch war jetzt nicht der gut ^^ ich würd dich aber gern mal näher kennenlernen. wenn du lust hast, darfst dich gern bei mir melden. hier meine nummer 01523 679 6472. ciao, jan“

Um den Einstieg in dieses Thema so einfach wie möglich zu gestalten, sehen Sie hier eine typische Nachricht von einem Mitglied mit betrügerischen Absichten.

Anhaltspunkt 1: Alles ist komplett klein geschrieben. Hier ist zwar noch nicht davon auszugehen, dass es sich um ein unechtes Profil handelt, jedoch kann es in der Summe ausschlaggebend sein, dieses Profil als Fake zu identifizieren
Anhaltspunkt 2: Es wird direkt eine Handynummer angegeben – obwohl es die allererste Nachricht war (SEHR verdächtig!)
Anhaltspunkt 3: Mangelhafte Rechtschreibung und Satzstellungsfehler. Gerne werden diese Nachrichten mit einem Übersetzungstool von Englisch, Russisch, etc. ins Deutsche übersetzt – so ergeben sich zwangsläufig Fehler.


PARSHIP.de - Das Original

Wie sich die einzelnen Arten von „Fakes“ unterscheiden

Fakes sicher erkennen

Fakes erkennen (Foto: Orin Zebest, Lizenz: cc.by)

Eines vorweg: Über die Jahre hat sich die Zielgruppe der Betrüger gewandelt. Wurden vor einigen Jahren nur Männer angesprochen, sollten jetzt auch Frauen vorsichtiger sein. Worauf sollte man sich also vorbereiten?:

1. „Mann-Frau-Mann“-Betrüger
2. SMS-Chat Betrüger
3. Fremdwerbung und Wettbewerber
4. Prostituierte
5. „Ich brauche Deine Hilfe“-Betrüger

Um Fakes erkennen zu können, wollen wir zunächst die unterschiedlichen Betrugsmöglichkeiten aufzeigen. So haben Sie bereits eine Vorstellung davon, worauf Sie unbedingt achten sollten.
 

„Mann-Frau-Mann“-Betrüger: Der Pfennigfuchser

Das Frau / Mann Profil

Das Frau / Mann Profil (Foto: Alaskan Dude; Lizenz: cc.by)

Diese Art von Betrüger richten zwar nicht hohen Schaden an, jedoch können Sie zu einem großen Problem für jede Singlebörse oder Partnervermittlung werden. Männer geben sich entweder nur zum Spaß oder um ein paar Euro zu sparen, als Frauen aus. Wie funktioniert es genau? Ein Mann legt sich zwei Profile an – ein männliches und ein weibliches Profil. Da häufig die weiblichen Mitglieder kostenlos kommunizieren dürfen, schreiben Sie potentielle Partnerinnen mit dem weiblichen Profil an und verweisen innerhalb der nun kostenlos abgesetzten Nachricht auf das männliche Profil.

Diese Art von Fakes kann man nur schwer erkennen. Meistens bleibt einfach nur der Frust, wenn man als ehrliches männliches Mitglied ein solches weibliche Fake-Profil anschreibt – hier wartet man nämlich vergeblich auf eine Antwort. Finanziellen Schaden – und das ist das einzig Positive – wird ein solches unechtes Profil nicht anrichten.
 

SMS-Chat Betrüger: Vorsicht bei Erhalt von Mobilfunknummern

Fies: SMS-Chat Betrug

Fies: SMS-Chat Betrug (Foto: Johan Larsson; Lizenz: cc.by)

Wie im Beispiel am Anfang unseres Ratgebers dargestellt, sollte man misstrauisch werden, sofern innerhalb der ersten Nachricht, die man erhalten hat, bereits eine Handynummer enthalten ist. Meist ist an dieser Stelle größte Vorsicht geboten. Die „SMS-Chat Betrüger“ versuchen mit dieser Masche, die Gutgläubigkeit einiger Mitglieder auszunutzen.

Wie funktioniert es? Innerhalb der Nachricht wird eine Handynummer angegeben. Meist wird zudem geschrieben, dass man nicht mehr lange beim Dienst angemeldet ist, sich aber gerne auf der angegebenen Nummer melden soll. Sobald man eine SMS geschrieben hat, oder die Nummer angewählt hat, erhält man nach kurzer Zeit eine SMS von einer anderen Nummer. In dieser Nachricht steht, dass man nur noch auf diese SMS antworten kann, um die für einen hinterlegte SMS lesen zu können. Sobald man diese neue handynummer angewählt hat, entstehen hohe Handykosten.

Tipp: Sollte Ihnen ein Mitglied in einer der ersten Nachrichten (ohne, dass sie sich näher kennengelernt haben) eine Nachricht mit einer Handynummer schicken, suchen Sie über eine Suchmaschine (z.B. google.de) nach der Nummer. Meist probiert der Betrüger es nicht nur bei Ihnen, so dass die verwendete Nummer relativ schnell bekannt ist und im Netz mit entsprechenden Warnungen kursiert.
 

Fremdwerbung und Wettbewerber: Lassen Sie sich nicht abwerben!

Wenn Wettbewerber abwerben wollen

Werbung, Werbung, Werbung (Foto: Diego3336 ; Lizenz: cc.by)

Möchte Sie jemand auf eine andere Singlebörse lotsen, handelt es sich meist um Wettbewerber mit einer nicht so erfolgreichen Singlebörse oder Partnervermittlung. Sie müssen sich selbst immer wieder vor Augen führen: Sie sind das wertvollste Gut einer jeden Partnerbörse. Aus diesem Grund versuchen einige unseriöse Singlebörsen es immer wieder durch hübsch aufgemachte Profile und attraktive Männer- und Frauen-Profile Sie auf eine andere Plattform zu führen. Fallen Sie jedoch nicht ddarauf ein. Es gibt nämlich nur einen Grund, weshalb diese Wettbewerber so etwas nötig haben: Auf Ihrer eigenen Plattform ist einfach nichts los. Sie werden entsprechend nicht glücklich werden, wenn Sie von einem Testsieger-Portal (z.B. Single.de„, neu.de“ oder „FriendScout24.de„) auf eine eher kleine Kontaktanzeigen-Seite wechseln.

Diese Art von Fakes lassen sich relativ einfach identifizieren: Innerhalb der Nachricht werden Sie zwar nett angesprochen – auf Ihre eigenen Angaben, Daten oder auch das persönliches Motto wird jedoch nicht eingegangen (Grund: Es handelt sich immer um einen Standard-Text, der an tausende Mitglieder versendet wird). Zudem werden Sie im Text immer einen Verweis auf eine andere Singlebörse finden. genau ab diesen Zeitpunkt können Sie sich sicher sein: Dieses Mitglied ist leider nicht an Ihnen persönlich interessiert.
 

„Professionelle“: Ein Problem in den Casual-Dating Portalen

Vorsicht vor "Professionellen"

Vorsicht vor „Professionellen“ (Foto: aforero; Lizenz: cc.by)

Auf seriösen Singlebörsen und Partnervermittlungen wird man diese Art von Fakes selten antreffen: Frauen, die gegen Bares Ihre Dienste anbieten. Vielmehr muss man auf Seitensprung-Portalen oder Casual-Dating Agenturen auf der Hut sein. Auch wenn die Betreiber der großen Sexkontakte-Portalen viel gegen diese Art von Profilen unternehmen, kann nicht zu 100% ausgeschlossen werden, dass sich auch „Prostituierte“ unter die Mitglieder gemischt haben und munter mitflirten und Nachrichten schreiben.

Zu erkennen sind diese „unechten Profile“ anhand sehr eindeutiger Beschreibungen in den eigenen Profiltexten, eindeutige Angebote in den Nachrichten und vor allem sehr freizügige Profilbilder.
 

„Ich brauche Deine Hilfe“-Betrüger – diese wollen an Ihr Geld!

Schützen Sie Ihre Ersparnisse

Schützen Sie Ihre Ersparnisse (Foto: 401K; Lizenz: cc.by)

Jeder kennt die Fälle und man selbst glaubt immer, dass so etwas einem nicht passieren kann. Ein alleinstehender Mann verliebt sich in eine Frau, findet seine große Liebe. Nach kurzer Zeit bittet die Frau seinen neuen Lebensgefährten um eine Geldspende, da die Verwandte dringend eine Operation benötigt. Nachdem das Geld besorgt wurde, ist die Geliebte über alle Berge.

Im Nachhinein ist man immer schlauer – besser ist es, wenn man erst gar nicht in eine solche Falle stolpert. Achten Sie daher bereits beim Kennenlernen auf entsprechende Signale: Nach den ersten Nachrichten wird Sie die oder der Auserwählte relativ schnell auf ein großes privates Problem ansprechen. Um dieses Problem aus der Welt zu schaffen, benötigt sie / er Geld. Hier sollte man immer an eines denken: Wenn sich die Person wirklich für SIE interessiert, spielt Ihr Geld keine Rolle. Auch wenn Sie diese Bitte nicht erfüllen, sollte es dem Glück nicht im Weg stehen. Sollte sich die Frau / der Mann danach nicht mehr melden, könenn Sie sich sicher sein, dass Sie einen Betrüger entlarvt haben.


Paare finden sich. Bei PARSHIP.

Die allgemeinen Erkennungsmerkmale von Fakes

Fassen wir also noch einmal zusammen. Folgende Merkmale (auch in Kombination) deuten auf ein unechtes Profil und somit Fakes hin:

  • Auffallend viele fehlende Angaben im Profil (z.B. keine Größe, Haarfarbe, Gewicht, etc. – dafür aber immer ein Bild.
  • Grobe Rechtschreibfehler im Profiltext
  • Englische Texte im Profil
  • „Gestellte“ Bilder
  • Bitte um Geld-Hilfe
  • Rechtschreibfehler & mangelhafte Satzstellung innerhalb der erhaltenen Nachrichten
  • Angabe von Handynummern oder E-Mail Adressen in den Nachrichten
  • Verweis auf andere Plattformen
  • Eindeutige Angebote

Der beste Schutz ist immer noch, bereits vor der ersten Kontaktaufnahme aufmerksam das Profil des Wunschpartners durchzulesen und auf verdächtige Merkmale (siehe oben) zu achten. Grundsätzlich sollten Sie jedoch folgende Regeln beachten:

  • Niemals eine Handynummer direkt anrufen – geben Sie im Zweifel auch nicht Ihre Nummer an ein für Sie unbekanntes Mitglied
  • Keine Geld“spenden“
  • Bei Verdacht das Profil blocken und beim Anbieter melden!
  • Weitere Bilder anfordern mit eventuell einer bestimmter Geste

Hören Sie im Zweifel, wie es der Normalfall beim Flirten und Verlieben ist, auf Ihr Herz und Bauchgefühl. So bleibt das Flirten auf der ausgewählten Singlebörse ein schönes Vergnügen.

25 Comments
  1. Eine hilfreiche Beschreibung, wobei man doch sicher auch das ein oder andere mal selbst drauf reinfallen wird. Besonders bei den neueren Portalen kam es für mich schon zu einigen Begegnungen mit diese Fakes.

  2. Sehr guter Ratgeber. Danke dafür. Ich wurde mal bei Finya von einem Mann angeschrieben, der im Endeffekt nur Geld von mir wollte. Nicht mit mir!

    • Liebe Marie, kann es sein, dass dieser Mann Willy A*** (Anm. der Redaktion: Bitte keine Klarnamen verwenden. Sonst bekommen wir Ärger. ;)) hieß. Er ist bei Finya unter Willy_303 zu finden und hat meiber Freundin per Mail seit 3 Wochen geschrieben, sei Soldat in Syrien. Jetzt sich seit 2 Tagen nicht gemeldet. Heute viele Mails mit der Aufforderung 4500 € per Western Union für ein Paket zu bezahlen.

  3. Es gibt noch eine weitere Art von Fakes, nämlich die, die vom Portalbetreiber selbst eingesetzt werden. Teilweise hat es bei den weiblichen Mitgliedern mehr Fakes als Echte, und man hat dem sogar zugestimmt, ein paar Zeilen in den AGB erwähnen den Einsatz von Animateuren. Zum Glück sind die so gierig, dass sie ihre Fake-Datenbank auf verschiedenen Portalen benutzen, Google Bildersuche schafft sofort Klarheit.

    • Kann ich total unterstreichen. Es gibt vom Betreiber eingesetzte Fakes um Männer zu animieren und zahlend bei Laune zu halten.

  4. WARNUNG vor Betrug bei Internet- Single – Börsen
    Ich möchte diejenigen warnen, die mit ehrlichen Absichten auf Singlebörsen nach einem Partner suchen. Sei es mit dem Wunsch einer festen Partnerschaft oder auf der Suche nach Sex. Trickbetrüger täuschen Gefühle vor und brechen Herzen durch das Vorspiegeln falscher Tatsachen.
    Neben vielen fragwürdigen kommerziellen Angeboten durch Prostituierte, werden sie auch Opfer trickreicher Betrugsversuche. Man wird nach viel Schmeichelei und Liebesbekundungen um Geld bitten. Geld für einen Flug oder eine Bahnfahrt zum angeblichen „Geliebten“. Die potentielle Person ist bildhübsch und schickt überwältigende Bilder. Auf Wunsch werden die Bilder auch immer freizügiger und erotischer. Als Beruf geben die Täter oft Schauspieler oder Model an. So z.B. mir selbst mit einer gewissen „Tina Hellen“ passiert. Die ganze Sache ist gut vorbereitet, mit Facebook -Account, Tefonnummer, WhatsApp usw.
    Indizien für den geplanten Betrug:
    – Finanzielle Ansprüche jeglicher Art
    – Überweisungen via Western Union ins Ausland (z.B. London oder Malaysia)
    – Das „Locken“ auf eine andere Internet- Seite oder die angeblich private E-Mail-Adresse
    – Zu großer Unterschied (körperlich/ optisch) zwischen dem „Suchenden“ und der potientiellen „Gefundenen“
    Mein Rat: Möglichst viele Daten erfragen und möglichst wenige oder fingierte eigene Daten preis geben. Die Vorlage von ID und Passport verlangen. Wer so verliebt ist, kann diese Bitte wohl kaum ausschlagen. Keine finanziellen Überweisungen tätigen und die Angelegenheit bei der Polizei zur Anzeige bringen. Ferner schlage ich vor, die Erfahrungen in einem Chat zu teilen, um so andere vor Schaden zu bewahren. Finanziell wie emotional. Wer Liebe sucht und den Mut hat, sich im Internet zum „gläsernen Mensch“ zu machen, der hat mehr verdient.

    • Diesen Kommentar wollen auch wir als sehr hilfreich unterstreichen. Wie auch von uns im Artikel angegeben: Man sollte unter keinen Umständen an seine Internetbekanntschaft Geld überweisen.

      Nochmals vielen Dank für diesen sehr guten Beitrag.

      • Hallo😀
        Aufgepasst. Es gibt eine Menge Betrüger im Internet. Ist mir auch so passiert. Zuerst grosses Interesse vortäuschen und dann auf Liebe und gemeinsame Zukunft machen. Später sagte er ist in Geldnot und braucht dringend 1000 Dollar. War sicher ein Fake Profil sein Name A….W…… Lebt angeblich in Los Angeles.

  5. Hallo liebe Suchenden 😉 was mir auch noch wichtig erscheint zu erwähnen ist Folgendes….ich habe es schon erlebt, dass ein Mann unter verschiedenen Profilen zu finden ist. Meist mit sehr wenig Angaben über sich selbst. Mal ist ER 50 Jahre alt und sucht sucht Damen bis zu 60 J. oder älter, mal sucht derselbe Mann mit dem dem selben Foto, aber anderem Pseudonym, aber dieses Mal 52 Jahre alt, Damen bis zu 58 J. ODER ÄHNLICH. Meist ist es ein US- Amerikaner, der nach einigen sehr schnellen Komplimenten und/oder Liebeserklärungen eine rührselige, ja teilweise dramatische “ Lebensgeschichte“ zu erzählen weiß. Zum Beispiel, dass seine Frau einen tödlichen Autounfall hatte, und der kleine Sohn nun Halbwaise ist. Dieser kleine Junge braucht dringend eine neue „MOM“. Es werden Fotos von irgendwelchen Kindern geschickt, die ja wirklich existieren, nur eben irgendwie „aus dem Netz gefischt werden“. Nicht schwer für Profis….Wenn man Vertrauen gefasst hat, und endlich auf ein Treffen drängt, muss der „Liebste “ plötzlich in die Staaten, etwas Wichtes erledigen. Gesehen hat man den Mann in Wirklichkeit und live noch nie. Nun wendet Dieser folgende Taktik an: Nachdem er Dir anfangs suggeriert hat, keine finanziellen Sorgen zu haben, im Gegenteil, wenn Du Geld brauchst, sollst Du es ihm unbedingt sagen, er hilft Dir SOFORT, fragt er ob Du ihm dringend helfen kannst. Ein finanzielles Projekt, bei dem er DEINE Kontodaten braucht, mehr noch, Du sollst ein Konto eröffnen, auf welches dann eine riesiege Geldsumme fliessen soll. Alles natürlich ohne kriminellen Hintergrund. Er schreibt Dir immer wieder, dass die Sache für Dich „safe“ ist. Überhaupt, nebenbei gesagt, er ist natürlich froh, dass Du so gut englisch sprichst, und bald – ja bald- wird alles gut, und Ihr seid vereint für IMMER. Nur, wie gesagt, da ist noch das Problem mit dem account. Er spürt Deine Verunsicherung und weiß ja dass Du vorsichtig bist. Trotzdem zieht er nun alle Register. Die GROßE LIEBE wird immer und immer wieder beteuert. Aber bevor man zusammenfindet, braucht er wie gesagt Dein account.Wenn Du dann sagst, sorry, das mache ich nicht, schreibt er nie wieder. Wie ich gehört habe stecken hinter solchen Geschichten eine Großzahl von Menschen, die zusammen in einer Art Großraumbüro sitzen, PC an PC, teilweise sogar Frauen, die der Reihe nach gutgläubige Frauen „bearbeiten“ um an Geld zu kommen. Den einsamen Witwer gibt es – zumindest dort – nicht zu finden. Also Vorsicht, wenn ein Foto Dir mehrmals in verschieden Profilen begegnet. Das kann auch in unterschiedlichen Zeiten geschehen. Man traut dann seinen Augen nicht, wenn das Foto des „LIEBSTEN“ plötzlich woanders auftaucht. Ich habe das Spiel sehr schnell durchschaut, habe aber gedacht, mal sehen wie weit dieser Mensch es treibt mit meiner Gutmütigkeit. Und richtig….Zumindest dahingehend wurde ich nicht „enttäuscht“. Also, Vorsicht…..!!!!!!!!

    • Und auch dieses Beispiel zeigt das Vorgehen von sogenannten „Scammern“ auf. Danke hierfür. 🙂
      Bedeutet (und das kann man nicht oft genug erwähnen): Egal wie sehr sie Ihrem Internet-Flirt vertrauen –> NIEMALS Geld überweisen oder Geld schicken. Sollte es wirklich die große Liebe sein, die sie auf einer Singlebörse oder in einer Partnervermittlung kennengelernt haben, wird der- oder diejenige sie auch dann noch lieben, wenn Sie die finanziellen Anfragen nicht erfüllen werden.

    • Hallo angeltime,

      Ich fasse es nicht. Aber das was du in deinem Text beschreibst, passiert mir gerade. Wort für Wort. Witwer, Frau beim Autounfall gestorben, kleines Kind, sucht Ersatzmutter, schmeichelt, will finanizell für mich aufkommen, sogar einen Heiratsantrag bekommen, nach 5 Tage chatten. Bin deswegen am recherchieren, wie eine Irre und finde das hier! Vielen Dank, beinahe hätte ich mich verliebt..

      • Hallo, genau das passiert mir jetzt.Ein Man, English sprechend, angeblich Schotte, 57j.mit exportfirma mit Sitz in Chemnitz, mit schreckliche Sciksal- Eltern bei Autounfall gestorben,er war damals 25j. Alleinerziehende mit 12 järigen Sohn, die Frau ist bei Geburt des zweites Kind gestorben. Er müsste kämpfen, da die Eltern der
        Verstorbene Frau vor Gericht das Sorgerecht für sein Sohn einklagten. Er ist Autoexport Experte und exportiert hauptsächlich Audis in der Welt. Deswegen hat er Schotland verlassen und hat sich aus FF ein Haus in Chemnitz gekauft in sein Sohn in der internationale Schule geschickt In sein Firma hat er 5 Angestellte.
        Ich bin in Skype und Whatapps mit ihn täglich gebunden. Seit 1 1/2 Monate .Er ist 5 j. Junger, sehr sympathisch nach der Bilder. Zeigt große Liebe vor, will sich mit meine Verwandte Treffen, sogar spontan zu meine 85j. Mutter ins Ausland mitfahren, da er dringend für sich und sein Sohn eine Familie braucht. Ich bin seine große Liebe für immer und evig…. die Mails, die er mir schickt sind voller Poesie, Shakepeare Art. Er möchte mit mir sein Leben verbringen. Sogar habe ich die Stimme das Sohnes per Whatsapp gehört: „Hallo Mummy, hier is Michael, I love you, I miss you………“
        Der Mann hat Charm und sehr feine Sinn für Humor….. eigentlich Dede das, was man hören will.
        So weit, so gut…. Gestern aber plötzlich steckte er in finanzielle Schwierigkeiten . Befindet sich in Ghana mit seinem sonn um die Exportierten Autos an den FirmenKunden zu bringen un muss plötzlich ein erheblicher Einfuhrzoll von 54000€ für 48 Autos an Hafen von Accra bezahlen um die Autos frei für die Kunden zu bekommen. Seine Kreditkarte könnte er nicht benutzen, da in diese Land funktionieren Kreditkarten nicht. Hat er mit seiner Bank in Deutschland gesprochen, aber sie können ihn auch nicht so einfach Geld von seine Konto schicken.
        Das Geld bekommt er von ein Freund in Schottland- 38 200€ Und 15000€ von die Portokasse seiner Firma. Es fehlen ihn nr 800€. . Er hat so lange erklärt, bis ich gesagt habe, das Geld kann ich zusammenkratzen und überweisen. Jetzt kommts:
        Über Western Union, an eine dritte Person . Ich soll auch bei Überweisung sagen, das
        Ich dieser Afrikaner kenne….

        Was sind 800€ für eine große Liebe? Aber der Mann habe ich noch nicht zur Gesicht bekommen, weder seine Firma in. Register gefunden. Sogar google schickt mich bei Internationale Schulen weg von Chemniz…. Tja Betrüger. …. Ich habe es so ausführlich geschrieben, weil ich sehr viele Paralelen zu der Erfahrunen andere Datingportal Mitglieder gefunden habe.
        Vielen Dank fürs Lesen und entschuldigen Sie meine Deutschfehler. Ich bin Alleinstehende Witwe in ein Land nicht mein Heimatland ist. Also leichte Beute…..

  6. Hi chate seit 2 wochen mit einer ehemaligen studentin von hier die angeblich in den usa wohnt… wir haben auch oft skype benutzt mit video chat… ok soweit so gut nun hat sie auf einmal gefragt ob ich ihr mit 25 dollar aushelfen kann…. Finger weg oder doch riskieren?
    Hört sich sehr real an und sieht beim videochat auch aus wie auf dem profilbildern

    Danke im voraus

    • Hallo Miraculixx,

      sehr schwierige Angelegenheit. Zum einen möchte man selbst nicht als geizig erscheinen. Ebenso hat man eventuell Angst, dass durch die Ablehnung des Wunsches, der Kontakt abbricht. Vielleicht denkt man sich auch in einem solchen Fall, dass 25 Dollar ja nicht viel ist.

      Ohne die Hintergründe der Bitte Deiner Bekannten zu kennen, würde ich zunächst davon abraten, Geld zu überweisen. Die Frage ist ja nun auch, wie Deine Bekannte reagiert, wenn Du die 25 Dollar nicht überweist. Bist Du der Meinung, dass sie Dir das übel nehmen wird? Wird Sie deswegen den Kontakt abbrechen?

      Andere Möglichkeit (zu der ich einfach nicht raten kann): Du überweist die 25 Dollar und wartest ab, ob Du nochmals nach Geld gefragt wirst. Falls ja, solltest Du sehr, sehr vorsichtig sein. Falls nein, kannst Du Dir (hoffentlich) sicher sein, dass es wirklich nur ein Notfall war.

      Diese beiden Handlungsmöglichkeiten hast Du. Ich würde die erste bevorzugen – so würde ich reagieren und meiner Bekanntschaft sagen, dass ich der Bitte im Moment leider nicht nachkommen kann. Der Grund hiervon ist nicht, dass ich geizig bin. Der Grund ist auch nicht, dass ich ihr nicht traue. Der Grund ist einfach, dass ich nicht möchte, dass eine mögliche Beziehung auf Grundlage von Geld(geschenken) entsteht. Das ist aber nur meine ganz persönliche Meinung hierzu.

      Ich drücke Dir jedoch ganz doll die Daumen, dass alles gut aussgeht (egal, wie Du Dich entscheidest).

      Liebe Grüße
      Dein kostenlose-singleboersen.com Team

  7. Hallo, liebe single Börsen mitglieder. Ich bin noch nicht lange in einer single börse und hab schon teilweise schlechte Erfahrungen gemacht.das wäre gut , wenn diese Fakes irgendwie öffentlich gemacht werden. mittlerweile muss man auch noch als frau aufpasse, wenn man von einer frau angeschrieben wird, die nur eine Mail Freundin suchst.hab da nett mit der geschrieben und auf mal schreibt die , das sie auf ganz bestimmte sexuellen dinge steht ……???

  8. Hallo,

    Bei der App lovoo kann man ja sein Profil Bild verifizieren lassen. Allerdings hab ich jetzt von dieser Person (Als erste nachricht) die Handynummer bekommen. Was haltet ihr davon?

    • Hi,

      stelle dir die Frage, weshalb die Person dir die Handynummer schickt. Meist gibt es hierfür beim Erstkontakt keine plausible Begründung… immerhin kann bei Lovoo ja auch kostenlos gechattet werden. Also, unser Rat: Auf keinen Fall die Handynummer anrufen oder per SMS / Whatsapp kontaktieren. Schreibe lieber eine Nachricht auf dem Lovoo Portal zurück. Dann bist du auf der sichen Seite.

      Viele liebe Grüße
      Dein kostenlose-singleboersen.com Team

  9. Hallo

    ich bin vor 4 Tagen bei Singel.de angeschrieben worden – und das gleich von 4 verschiedenen Amerikanren – da ist vom einfachen soldat bis hin zum Genral alles dabei – was mich wundert…… Liebesschwüre ohne Ende – 2 davon hab ich gleich abgesagt – aber mit 2 schreibe ich noh – einer ist der GEneral , gutaussehen und hat mir nach Aufforderung uch weitere Bilder zukommen lassen – Private Bilder und in Uniform..der andere ist Chirurg und im Lazarett in Kabul tätig – auch hier einige Bilder, aber nur private . eins sogar mit Handy gemacht vorm Spiegel………..was soll ich davon halten. Es kann doch nicht sein das ausgerechnet der Typ sich in mich verlibt hat – kahm mir schon merkwürdig vor das er jetzt schon schreibt das er mit mir leben möchte, Ich seine immer suchende Frau bin ….. alles sehr merkwürdig ………………jeden Morgen hab ich Emails im Postfach und Abends chatten wir über Skype

    • Hallo Leandra,

      Du solltest grundsätzlich bei solchen Mails aufpassen. Denke bitte immer daran, dass Du einer Bitte nach finanzieller Hilfe nicht nachkommen solltest. Die sogenannten Scammer (Betrüger) haben es auf Dein Geld abgesehen. Das Vorgehen ist meist immer identisch. Zunächst wird über Wochen oder gar Monaten Vertrauen aufgebaut und irgendwann kommt die Bitte nach Geld – meist aufgrund einer „Notlage“. Sollte das passieren, dann lehne die Bitte ab. SOllte es Dein Gegenüber dennoch ernst meinen, wird er Dich verstehen. Immerhin soll er Dich ja aufgrund Deiner Person lieben… und nicht aufgrund eines Geldgeschenks.

      Viele liebe Grüße
      Dein kostenlose-singleboersen.com Team

    • hallo Leandra, genau dieser Typ hat mich auch angeschrieben, alles genau so, wie Du beschrieben hast. Er konnte kein Wort deutsch sprechen. Ich konnte mich
      nicht in englisch mit ihm unterhalten. Aber die gleichen Fotos habe ich auch
      bekommen.
      Ich habe irgendwann, weil es mir zu blöd war, mit den Liebesschwüren, abgebrochen.

      Gruß Karin

  10. Hallo, ich bin auf verschiedenen Plattformen unterwegs gewesen. Als Mann wird man immer wieder animiert, mit den Mädels zu schreiben und kostenpflichtige Coins oder Mitgliedschaften abzuschließen. Leider sind die meisten Seiten voll mit Fake-Accounts. zB auf 6Raum.de hat mir bis heute nicht eine einzige Frau geantwortet, obwohl ich echt viele Nachrichten geschrieben habe. Steht ja auch in den AGB, dass Animateure am Werk sind. Also Hände weg von Seiten, wo ausdrücklich drin steht, dass da Animateure des Betreibers erlaubt sind, da ist alle Mühe umsonst. Auf Funflirt.de antworten zwar die Frauen, aber schreiben meist nur sinnlose Texte, damit du immer wieder antworten musst. Auch alles sinnlos. Echte Dates wirst du dort NIE haben. Am besten ist es IMMER die AGB durchzulesen und sofort die Finger von dieser Seite zu lassen, wenn Animateure genannt werden. Und dann alle Seiten des gleichen Betreibers zu meiden. Alleine der Betreiber von 6raum.de, die HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG hat im Internet wohl mehr als 20 angebliche Flirtportale am laufen. Alles nur Abzocke. Das das überhaupt erlaubt ist, verstehe ich gar nicht. Nur auf amateucommunity.de hatteich bis jetzt zwei echte Dates mit einer Frau, aber die meisten wollen dich niemals treffen, obwohl sie es dir sagen. FAZIT: Aufpassen ist angesagt. AGB checken und Frauen meiden, die sinnfreie Texte schreiben, das meiste stimmt nicht. Viel Spass trotzdem. MANOVERYOU

  11. Habe seit einige zeit das skype und hatte jemanden kennen gelernt und geschrieben und nach einigen tagen verlangte von mir das ich die person über 1.600 Euro ins ausland senden sollte da eine verwandte von ihr operiert werden sollte und das zum zweiten mal und ich dachte mir ich hätte eine brief freundin gefunden zuerst lernt man sich über skype kennen und dann wird man entäüscht wenn man von mir geld haben will und man sich kaum kennt.Das erste mal wo ich eine person kennen gelernt hatte über skype und mich öfers geschrieben hatte und dann auf einmal 500.- euro von mir zugeschickt haben wollte nach Ghana in africa für einen neuen reisepass und ich sollte nach ghana reisen um sie zu heiraten da sie angeblich eine erbschaft erhalten würde aber nur wenn ich sie heirate in ghana.Aber ich hatte gemerkt das ich rein gelegt worden war und ich die person nicht mehr geantwortet habe.Man man glaubt jemanden im skype kennen gernt zu haben und dann erfährt man so was.

  12. Ich glaube, ich bin voll reingetappt in diese Falle!!!
    Es hat mich Geld gekostet und meinen Stolz ist verletzt.
    Alles hat sich ganz toll angehört und so ehrlich. Wenn ich die Sache verdaut habe, werde ich den Namen nennen, damit keine andere Frau darauf reinfällt.
    Es ist echt schwierig, die Wahrheit hinter alle dem zu erkennen.
    Hier wird die Masche genau beschrieben. Man hat sich in dich verliebt auf Grund eines kleinen Fotos. Du strahlst angeblich Vertrauen aus und bist soooo toll.
    Diese Artikel hier habe ich zu spät gelesen

  13. Ich habe jetzt verschiedene Dating- und Seitenspung-Portale ausprobiert und stelle fest, daß diese durchweg mit fakes, admins, „animateusen“ oder einfach „Leerprofilen“ durchsetzt sind und nach folgendem Schema „arbeiten“, um dem Kunden Geld aus der Tasche zu ziehen:
    1) Solange man (nur) kostenlos angemeldetes Mitglied ist, bekommt man täglich 5-10 Mails von netten oder ansprechenden Mädels, die allesamt Interesse vorheucheln (bevorzugt gemäß den eigenen gemachten Angaben und Suchwünschen. Guckt man aber nach, haben diese oftmals dieses Profil überhaupt nicht besucht (ich vermute mal, diese bezahlten Mädels mißachten die Vorgaben ihres Betreibers – der das bestimmt vorgibt – aber es kostet halt Zeit, ein Profil anzuklicken und anzugucken, während man meist viel schneller von der Übersicht aus (viele) Nachrichten an viele „neue“ potentielle Kunden verschicken kann.
    2) Sobald man eine Premium-Mitgliedschaft erworben hat, kann man dann auf die erhaltenen Nachrichten zwar antworten – aber auf die eigenen Mails bekommt man i.d.R. keine Antwort mehr oder nur noch eine „nichtssagende“.
    3) Man bekommt zwar auch nun noch enige, wenige weitere „interessierte“ Nachrichten – aber diesmal wohl von der „2. Riege“ – nämlich die, die einen davon zu überzeugen sucht, daß man nun den zusatz-kostenpflichtigen Chat (oder anonymsierten Telefonchat) benutzen soll.
    4) Desweiteren erhält man nun vermehrt Anfragen und mails mit dem Tenor, daß man das betreffende Mädel doch auf einem anderen Portal besuchen und dort kennenlernen kann – das ist m.E. nicht nur die Abwerbung von anderen Portal sondern da steckt System dhinter, denn es gibt einige Betreiber, die mehrere verschiedenen Portale betreiben – und frustrierte Kunden (wegen der Punkte 2-3) von einem Portal so einfach an oder in ein anderes, interessanteres, direkteres, belebteres, etc. „weiterleiten“ wollen (um dort eine neue Zeitmitgliedschaft abzuschließen – denn selbstverstädlich kann man das „begehrte“ Mädel auch dort nicht als nur kostenlos angemeldeter Suchender erreichen. Meistens allerdings auch dann nicht mehr, wenn man bezahlt hat.
    5). Die „Spitze“ dieser Masche stellt ein Portal da, auf dem ich täglich 50-100 Küsse, Likes, Wants you, aufmunternde mails und sogenante Freunde bekommen habe – wobei ich auf keine von ca. 4000 direkten und persönlichen Antworten meinerseits auch nur eine einzige echte „persönliche“ Antwort zurückkam – sondern tatsächlich nur maximal eine zwar positiv klingende „Kurzantwort“ (aber selten mit Bezug) aud die eigene Nachricht und deren Inhalt – aber danach nie wieder irendetwas. Spaßeshalber habe ich malso 1000 solcher „interessierten“ Mädels mit der Bitte angeschirben mir einfach mit einem „ok“ oder „danke“ oder „erhalten“ zu bestätigen, daß sie meine Nachricht tatsächlich erhalten und gelesen haben – Resultat = 0 (nun mag es ja sein, daß man wenig Zeit und Lust hat – aber bei 1000 Versuchen KEINE einzige Antwort zu bekommen ist mehr als seltsam, denn echte Menschen sind i.d.R. höflich genug, eine solche Bitte zu erfüllen. Aufgrund der Tatsache, daß dort etwa 90 % aller weibl. Profile mit tollem Text und tollen Fotos aufwarten und täglich Dutzende neuer ebensolcher auftauchen / neu angemeldet werden, stellte ich weiterhin fest, daß die meisten Profilbeschreibungen sich komplett oder abschnittsweise mehrfach immer wieder wiederholten – das legt de Verdacht nahe, daß das durchaus künstlich erzeugte „Leerprofile“ sein könnten. Und aufgrund der Menge der Kuss, Mag Dich und Freundes-Anfragen vermute ich mal, daß auch diese garnicht von einer echten Person generiert, sodern einfach computergeneriert und -gesteuert sind. Natürlich könnte auch ein Admin oder eine (bezahlte) „Animateurin“ dies manuell tun – aber ein automatisiertes Programm macht das viel schneller und billiger.

    Mein Faszit: Alles was (sehr schnell) „zu gut aussieht, um wahr zu sein“ – das ist auch nicht wahr.

  14. vor 2 Wochen hat mich jemand auf Tinder angeschrieben, Frau bei der Geburt des Sohnes gestorben, Eltern vor 3 Jahren bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt .
    kommt aus England ist auf Facebook Fotos sind alle Ident auch Fotos mit Sohn sind dabei .
    Erzählt mir von ewiger Liebe und Partnerin fürs Leben und Mama für das Kind und bla bla …..
    Soll ihn nun besuchen kommen in England holt mich ab und könnte bei ihm wohnen, habe allerdings ein komisches Bauchgefühl was soll ich tun
    Unter der von ihm angegeben Adresse und Telnummer finde ich nichts auch unter den Namen nicht…..

Kommentar verfassen

TESTSIEGER „Singlebörsen“

Anmeldung
Kostenlos
Anzahl Mitglieder
Ca. 3.0 Mio.
Durchschnittsalter
25-45 Jahre
Testurteil (8,2/10)

TOP 5 Ranking „Singlebörsen“

8,2 Punkte
8,2 Punkte
7,9 Punkte
7,8 Punkte
7,8 Punkte

SONDERAKTION: Gratis Premium-Zugang

Sichern Sie sich jetzt einen 7-Tage Gutschein für die Premium-Mitgliedschaft bei Single.de! Jetzt zugreifen und losflirten!

Folge uns auf Twitter!


Aktuelle Umfrage

"Meine erste feste (ernsthafte) Beziehung hatte ich Alter von..."

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Artikel-Empfehlungen

charmed.by hat vor einigen Jahren bereits die Runde gemacht und…

Nachdem wir letzte Woche auf ein Online-Dating News Round-Up verzichtet…

Die kostenlose Singlebörse & Community Jappy erneuert seit dem 12….

Auch in der neuen Kalenderwoche haben wir erneut einige Neuigkeiten…

Anbieter empfehlen / Fragen & Anregungen

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu unserem Angebot? Sie vermissen einen Anbieter?
» info@kostenlose-singleboersen.com