Interview 2015 mit Jens Kammerer, Geschäftsführer Jaumo GmbH
Jens Kammerer - Geschäftsführer Jaumo GmbH
Ein Interview mit Jens Kammerer - Geschäftsführer der Jaumo GmbH & verantwortlich für die Produktkonzeption, Marketing und Support
30 Januar, 2015

Wir blicken innerhalb dieses Interviews gemeinsam mit dem Geschäftsführer Jens Kammerer des erfolgreichen Dating-Dienstes Jaumo (www.jaumo.com) auf das vergangene Jahr 2014 zurück und gehen der Frage nach, worin das Geheimnis der vielen positiven Bewertungen der Jaumo App liegt. Ebenso beleuchten wir zwei entscheidene Dating-Kernthemen für 2015: Sicherheit und die mobile Entwicklung des Jaumo Dienstes.

 

Wir haben uns innerhalb unseres letzten Tests die Nutzerbewertungen eurer Jaumo App für das iPhone angeschaut. Über 4 Sterne bei mehr als 5.000 Bewertungen im iTunes Store. Das ist extrem stark. Habt Ihr eine Geheimformel für die Unmengen an guten Bewertungen?
Wir sind mit 4,5 Sternen tatsächlich eine der am besten bewerteten Kennenlern-Apps im AppStore. Das Rezept dazu ist einfach: Man muss dazu nur eine sehr gut funktionierende App bereitstellen. Das ist natürlich in der Praxis nicht so einfach wie es klingt und hinter Jaumo steckt eine Menge Arbeit und ganz viel Herzblut. Aber ich denke das ist bei unseren Mitgliedern angekommen, dass wir mit viel Engagement und Liebe Jaumo betreiben und ein sehr faires Angebot bieten. Unterm Strich zählt aber dennoch nur, ob es auch funktioniert und man über Jaumo auch wirklich jemanden kennenlernt. Und das tut es, wie uns die vielen Zuschriften und Erfolgserlebnisse jeden Tag bestätigen.

 

In unserem letzten Interview hast Du erwähnt, dass Dating über mobile Endgeräte sehr stark wächst und heute einen viel größeren Stellenwert als die Desktop-Variante einnimmt. Wie wichtig ist für euch denn überhaupt noch das eigene Jaumo Webportal?
Es hat ehrlich gesagt in den letzten beiden Jahren an Bedeutung verloren, da das allermeiste zwischenzeitlich nur noch über die App für iOS und Android läuft. Wir versuchen dennoch auch mit der Desktop-Variante Schritt zu halten, auch wenn hier die Möglichkeiten einfach nicht die selben sind, wie in einer mobilen Anwendung. Dort hat man beispielsweise über den Standort sehr einfach die Möglichkeit, passende Mitglieder zum Anflirten in der Nähe zu finden und sieht über Begegnungen, wem man im Alltag draußen begegnet ist. Das funktioniert auch, wenn man die App im Moment gar nicht offen hat. Falls man also jemand nettes in der U-Bahn, im Café oder im Club gesehen hat, sich aber in dem Moment nicht getraut hat anzusprechen, sollte man unbedingt danach die Jaumo App öffnen. Dort kann man schauen, ob die Person nicht längst auch Mitglied bei uns ist und ob man eine Begegnung hatte. So verpasst man keine Flirt-Chance mehr!

 

Gibt es für Dich und Dein Team einen Zeitpunkt, an dem Ihr sagt: Ab sofort konzentrieren wir uns nur noch auf unsere mobile Lösung?
Der Schwerpunkt liegt schon seit langem auf der Weiterentwicklung der mobilen Apps. Hier tut sich einfach sehr viel und mit den immer besser werdenden Geräten gibt es auch immer mehr Möglichkeiten. Man denke auch an neuere Entwicklungen wie Wearables, also z.B. die smarte Uhr am Handgelenk. Das wird in den nächsten Jahren bestimmt neue Möglichkeiten eröffnen.

 

Ihr bietet euren Service nicht nur in Deutschland an. Wie groß sind die Chancen, über Eure Plattform auch im Ausland seine große Liebe zu finden und glücklich zu werden?
Es ist richtig, Jaumo gibt es zwischenzeitlich in 25 Sprachen und wir haben Mitglieder in allen Kontinenten der Erde. Wie groß die Chancen für jeden einzelnen sind, mag ich nicht beurteilen. Aber wer ein sympathisches Foto von sich einstellt und bei Jaumo auf die Suche geht, der wird meist auch sehr schnell Kontakte knüpfen. Das gilt sowohl für interessante Leute ein der Nähe, als auch im fernen Ausland. Gut, dass man das bei Jaumo einfach und individuell einstellen kann. Ob sich daraus dann die große Liebe entwickelt, kommt natürlich auf viele Faktoren an.

 

Und welche Länder sind neben Deutschland die Länder mit den meisten Jaumo-Mitgliedern?
Wir haben viele Mitglieder in Brasilien, Italien, USA und Spanien. Länder wie Frankreich und die Niederlande entwickeln sich sehr gut.

 

Kommen wir auf eine große Änderung innerhalb eures Dienstes zu sprechen. Letztes Jahr habt ihr euch dafür entschieden, das virtuelle Zahlungsmittel Credits zu streichen? Was waren für Euch die Gründe? Immerhin setzen doch immer mehr Dating-Plattformen Credits & Co.?
Wir haben letztes Jahr die virtuellen Credits abgeschafft, um das Produkt zu vereinfachen und das Nutzungserlebnis noch weiter zu verbessern. Der Fokus bei Jaumo ist das Kennenlernen und nicht das nervige Sammeln von irgendwelchen Credits, wie man es bei vielen Mitbewerbern kennt. Ganz maßgeblich haben uns die Mitglieder durch das viele Feedback dazu bewogen. Gleichzeitig haben wir weitere Funktionen kostenlos gemacht und das Basisangebot deutlich erweitert.

 

Thema Sicherheit: Wir haben in eurem Dienst erstaunlich wenige unechte Profile gefunden. Was sind eure Mechaniken und Vorkehrungsmaßnahmen, um Fakes und Scammer zu entdecken?
Wir tun sehr viel dafür und die Bekämpfung von Fakes und Scammer hat bei uns eine sehr hohe Priorität. Wir haben wirksame Mechanismen, die verdächtiges Verhalten sehr schnell aufspüren und Fakes verbannen. Einen hundert prozentigen Schutz wird es nie geben, aber es freut uns zu hören, dass Jaumo hier die Messlatte für alle anderen Dating-Seiten sehr weit nach oben gesetzt hat.

 

Letzte Frage: Worauf dürfen sich eure Mitglieder im neuen Jahr 2015 freuen? Was habt Ihr geplant?
Auch in 2015 wird sich bei Jaumo viel tun. Wir arbeiten im Moment an der neuen Version 3.0, die ein noch besseres Nutzungserlebnis bringen wird. In den nächsten Wochen sieht man mehr dazu…

 

Jens, für freuen uns, dass Du für uns Zeit gefunden hast. Ebenso werden wir der neuen App-Version eures Dienstes mit Spannung erwarten. Herzlichen Dank für das Gespräch und viel Erfolg mit Jaumo in diesem Jahr.

 

Der ausführliche Test zum Webportal von Jaumo ist hier zu finden: Jaumo im Test.
Die schicke mobile Variante von Jaumo haben wir ebenfalls getestet: Hier geht es zum Test der Jaumo App